-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

SPD, CDU, Grüne und FDP haben sich auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Reduzierung des Fluglärms verständigt. Der gemeinsame Antrag soll Anfang Februar von der Bürgerschaft auf den Weg gebracht werden.

Außerdem: +++Vielfalt in der Pflege – von guten Beispielen lernen+++Umfangreiches Modernisierungspaket für Hochschule für Musik und Theater+++

Weitere Themen finden Sie auf unserer Internetseite.

Hinweis:
Unter dem Titel Versprechen gehalten hat die SPD-Fraktion die bisherige Arbeit in dieser Legislaturperiode bilanziert.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion






 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 

Neue Initiative für mehr Kontrolle und mehr Anreize für weniger Lärm

Die Fluglärmschutzbeauftragte wird bundesweit einmalig mit einer umfassenden Ombudsfunktion und einer erstmals eigenen gesetzlichen Grundlage gestärkt, sie wird mit einem eigenen Büro auch am Flughafen präsent sein. Weitere Verschärfungen bei der Gebühren-, Bußgeld- und Genehmigungspraxis werden helfen, die Zahl später und lauter Flieger zu minimieren. Auf diese und zahlreiche weitere Punkte haben sich SPD, CDU, Grüne und FDP in dieser Woche verständigt...

Initiative der SPD-Fraktion: Vielfalt in der Pflege – von guten Beispielen lernen

Mit einer Initiative zur Bürgerschaftssitzung in der kommenden Woche will die SPD-Fraktion prüfen lassen, ob das vorhandene Angebot aus professioneller und familiärer Pflege für Menschen mit Migrationshintergrund in Hamburg ausreichend ist...

Umfangreiches Modernisierungspaket für Hochschule für Musik und Theater

Der Wissenschaftsausschuss hat sich am Mittwoch auf Basis einer Senatsmitteilung mit der Schenkung von Frau Prof. h.c. Hannelore Greve zur Errichtung neuer Übungsräume für die Hochschule für Musik und Theater (HfMT) befasst. Dazu erklärt Philipp-Sebastian Kühn, hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Diese Initiative ist eine großartige Nachricht für Hamburg und seine HfMT. Die dringend benötigten zusätzlichen Übungsräume können nun endlich errichtet werden. Wir alle sind Hannelore Greve für diese finanzielle Unterstützung zu großem Dank verpflichtet, ihr großzügiges Engagement wird die Attraktivität und das hohe Ausbildungsniveau der Hochschule für Musik und Theater noch weiter steigern."

Kühn weiter: "Darüber hinaus wird der Senat die sogenannten Trautwein-Gebäude der HfMT für knapp 30 Millionen Euro energetisch und technisch grundsanieren. Wir freuen uns sehr, dass es durch das Zusammenwirken von öffentlichen wie privaten Investitionen gelingt, die HfMT zu stärken und zukunftsfähig zu machen."

Termine

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 21. und 22. Januar findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt. Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt – je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.
_______________________________________________

In unserer Reihe "Kunst in der Fraktion" laden wir herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung HAMBURG – GANZ NAH DRAN

Donnerstag, 5. Februar 2015, 19.00 Uhr, Hamburger Rathaus, SPD-Bürgerschaftsfraktion (3. Stock)

Es stellen aus:

Mike Schröder war in den letzten 30 Jahren bei allen großen Demonstrationen in und um Hamburg dabei – als Fotograf. Ob Rote Flora, Hafenstraße, Hafenerweiterung Altenwerder, Gorleben, Polizeikessel oder Wohnungsnot. Jetzt zeigt der argus-Fotograf nicht nur die klassischen Pressefotos, sondern auch berührende Motive, die er während der Demonstrationen festhielt.

Rüdiger Knott nimmt ums mit auf seine Fundstück-Suche mitten in Hamburg, im Hafen und an der Elbe. Seine Materialbilder und Objekte überraschen, spitzen auch die politischen Themen dieser Stadt zu und setzen beim Betrachten Gedanken und Assoziationen frei.

Henning Alberti beteiligte sich 2002 als Fotograf und Designer am Kulturprojekt „Eine Stadt liest ein Buch“ in Hamburg mit dem umfangreichen Werk aus Fotografie und Buchdesign „Worte werden Bilder werden Worte“ zum Roman „Der Mann im Strom“ von Siegfried Lenz. Szenen des Romans werden in künstlerisch-assoziativer Interpretation unter Berücksichtigung von Henning Albertis ganz spezieller Wahrnehmung der Geschichte, der Stadt und des Stroms in Einzelmotiven und Bildserien neu erzählt.

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail: info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax: (040) 42831-2435

Die Ausstellung kann im Anschluss noch bis zum 30. April 2015 montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr besucht werden.

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion