-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

mit dem A7-Deckel wächst Hamburgs Westen in den nächsten Jahren wieder zusammen. Für den Bereich Altona ist jetzt auch die lange Variante unter Dach und Fach...

Außerdem: +++Erfolgsgeschichte StadtRad wird fortgeschrieben+++

Wer mehr über die politischen Vorhaben der kommenden Jahre erfahren möchte – unter diesem Link geht's zum rot-grünen Koalitionsvertrag:

Zusammen schaffen wir das moderne Hamburg

Ein schönes Wochenende wünscht

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion
 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 

Senatsbeschluss zum langen A7-Deckel – Lärmschutz für 100.000 Menschen

Am Dienstag hat der Senat den 2300 Meter langen Deckel auf der A7 zwischen Othmarschen und Volkspark beschlossen. Damit wird der Altonaer und Hamburger Konsens mit den Beschlüssen von Bezirk und Bürgerschaft umgesetzt. Die Regierungsfraktionen werten dies als großen Erfolg und Quantensprung in der städtebaulichen Entwicklung des Hamburger Westens. Damit werde auch der dringend notwendige Lärmschutz für 100.000 Hamburgerinnen und Hamburger gewährleistet.

Dazu Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: "Nicht nur aus verkehrlicher Sicht, sondern vor allem auch für den Wohnungsbau und das Stadtgrün ist das Projekt A7-Deckel für Hamburg ein Meilenstein. In den nächsten Jahren wächst Hamburgs Westen damit im wahrsten Sinne des Wortes wieder zusammen. Dieses richtungsweisende Vorhaben wird sich einreihen in die großen Stadtentwicklungsprojekte wie HafenCity, 'Sprung über die Elbe' oder auch 'Stromaufwärts an Elbe und Bille'. Neben den Abschnitten in Schnelsen und Stellingen wird insbesondere auch der lange Deckel in Altona neue Potentiale für den Wohnungsbau erschließen und zusammen mit den Parks und Kleingärten die Lebensqualität steigern. Es wurde in den letzten Jahren über den langen A7-Deckel teils kontrovers diskutiert, nun aber lässt sich feststellen: Der Altonaer Konsens ist jetzt ein Hamburger Konsens und damit ein Gewinn für die ganze Stadt."

Dazu Olaf Duge, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion: "Wir haben so lange für den Deckel gekämpft, dass ich mir immer gesagt habe: Ich glaub erst an den langen Deckel wenn ich den Bagger sehe. Nun sind die Bagger am Horizont. Die durch die A7 geschlagene Wunde im Stadtgebiet wird dadurch endlich verheilen und es wächst zusammen, was zusammen gehört. Das größte städtebauliche Projekt geht auf die Zielgerade und Hamburg bekommt einen Park von der Elbe bis zum Volkspark. Das ist ein großer Gewinn an Lebensqualität für alle Hamburgerinnen und Hamburger."

Erfolgsgeschichte StadtRad wird fortgeschrieben

Mit der Vollendung der vierten Ausbaustufe werden bis Ende 2017 insgesamt 2.450 Fahrräder an insgesamt 209 Leihstationen zur Verfügung stehen. Dazu erklärt der Fahrradexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Lars Pochnicht: "Mit dem weiteren Ausbau schreiben wir die Erfolgsgeschichte StadtRad fort. Immer mehr Hamburgerinnen und Hamburger sowie zahlreiche Gäste nutzen dieses umweltfreundliche und praktische Verkehrsmittel. Allein 1,6 Millionen Ausleihen im 1. Halbjahr 2016 belegen dies eindrucksvoll. Die Ausbreitung in die Fläche ist daher der richtige Schritt, um die Beliebtheit weiter zu steigern. Im Rahmen der Neuausschreibung für den Zeitraum ab 2019 ist es zudem perspektivisch richtig und wichtig, auch neue Angebote wie zum Beispiel Lastenfahrräder in das Programm aufzunehmen, damit das Fahrrad noch mehr zu einer attraktiven Alternative oder Ergänzung zum eigenen Auto wird."

Termine

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 28. September findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt. Beginn ist um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt – je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.

***

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion lädt herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung

VON DER WILLKOMMENSKULTUR ZUR INTEGRATIONSPOLITIK

Dienstag, 27. September 2016, um 19.00 Uhr im Kaisersaal des Hamburger Rathauses.

Die vielen im letzten Jahr zu uns geflüchteten Menschen haben die Debatte um Zuwanderung und Integration neu entfacht. Das Thema Integration ist jedoch nicht erst seit wenigen Monaten Gegenstand von Politik. Daher möchten wir die Frage stellen, wie sich aktuelle Debatten um neu zugewanderte Geflüchtete in unsere bisherige Integrationspolitik einfügen.

Nach der Willkommenskultur steht jetzt die Langstreckenaufgabe „Integration“ an. Was wurde in Hamburg in den letzten Monaten auf den Weg gebracht und wo liegen die aktuellen Herausforderungen? Welche langfristigen Perspektiven hat die Hamburger Integrationspolitik? Was ist heute bereits anders als in den 90er Jahren – als viele Menschen aus dem zerstörten Jugoslawien zu uns kamen – was muss noch weiterentwickelt werden?

Insbesondere die Bereiche Sprachvermittlung und Integration in Arbeit gelten als Schlüssel zu einer gelingenden Integration. Wir freuen uns, mit unseren Gästen auf dem Podium und mit Ihnen diese und andere Themen zu diskutieren.

BEGRÜSSUNG

Dr. Andreas Dressel, MdHB, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion

VORTRAG

Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

PODIUM

Selami Albayrak, Unternehmer aus Altona
Benizar Gündogdu, Mitglied des Sprecherteams vom BHFI – Bündnis Hamburger Flüchtlingsinitiativen
Dirk Heyden, Geschäftsführer vom Jobcenter team.arbeit.hamburg
Dr. Melanie Leonhard
Marlene Schnoor, Geschäftsführerin der Hamburger Volkshochschule

MODERATION

Kazim Abaci, MdHB, Fachsprecher Migration, Integration und Flüchtlinge

Um Anmeldung wird gebeten per Fax: 040 4273-12291 oder E-Mail: info@spd-fraktion.hamburg.de

***

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion