-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

am vergangenen Wochenende haben sich die SPD-Bürgerschaftsfraktion und der SPD-Landesvorstand zu ihrer jährlichen Klausurtagung getroffen. Ein wichtiges Thema war unter anderem die für ein soziales Hamburg so wichtige Arbeit der Bezirke.

Die weiteren Themen der Woche:
+++Defizitausgleich bei der igs+++John Neumeier verlängert Vertrag+++

Zur Halbzeit in dieser Legislaturperiode hat die SPD-Fraktion eine Publikation unter dem Titel 2 Jahre Politik für Hamburg. Versprechen gehalten herausgebracht.

Weitere Themen finden Sie auf unserer Internetseite.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!
Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion
 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 

Hamburg-Klausur: SPD setzt auf starke Bezirke

Am vergangenen Sonnabend diskutierten Landesvorstandsmitglieder, Abgeordnete, Senatorinnen und Senatoren, Bezirksamtsleiter und Bezirksfraktionsvorsitzende unter Leitung des Landesvorsitzenden Olaf Scholz und des Fraktionsvorsitzenden Andreas Dressel an Hamburgs Südspitze, dem Zollenspieker Fährhaus, über die anstehenden Herausforderungen...

Zügiger und fairer Defizitausgleich bei der igs

Die SPD-Fraktion hat sich für einen zügigen und fairen Defizitausgleich bei der igs ausgesprochen und die entsprechenden Senatsplanungen begrüßt. "Es ist klug, nicht verbrauchte Haushaltsmittel aus dem BSU-Etat und anderen Reservepositionen noch aus diesem Jahr in den Defizitausgleich für die igs mit einzubeziehen. Da wir alle Verantwortung für diese Veranstaltung tragen, sollten wir auch alle ein Interesse an einem schnellen und fairen Defizitausgleich haben", erklärte der SPD-Stadtentwicklungsexperte Dirk Kienscherf. "Unabhängig davon werden wir uns selbstverständlich im Ausschuss die Zeit nehmen, um die Ursachen für das entstandene Defizit sehr sorgfältig zu analysieren und aufzuarbeiten. Wenn die Senatsdrucksache auch auf die Aufsichtsratsentscheidungen unter den Senatoren Gedaschko, Hajduk und Gundelach zu Besuchererwartungen und Eintrittspreisen verweist, ist das für eine umfassende und ehrliche Debatte hilfreich. Im jetzigen Senat duckt sich niemand weg, es wäre aber redlich, würde das auch für jene Fraktionen gelten, die in den Vorgängersenaten Verantwortung getragen haben", so Kienscherf abschließend mit Blick auf heutige Medienberichte, wonach zum Beispiel unter Senatorin Hajduk der Eintrittspreis von 19 auf 21 Euro angehoben wurde.

SPD-Fraktion zur Vertragsverlängerung von John Neumeier

Prof. John Neumeier hat seinen Vertrag als Ballettintendant und Choreograf des Hamburg Balletts verlängert. Dazu erklärt die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Isabella Vértes-Schütter: "John Neumeiers bedeutendes künstlerisches Wirken für das Hamburg Ballett und sein herausragendes Engagement für den künstlerischen Nachwuchs sind einzigartig. Deswegen freue ich mich ganz besonders, dass es dem Senat gelungen ist, John Neumeier für weitere vier Jahre zu verpflichten, die Zukunft des von ihm aufgebauten Bundesjugendballetts zusammen mit dem Bund zu sichern und sich gemeinsam für eine dauerhafte Erhaltung der Sammlung und Stiftung John Neumeier, einer der größten privaten Ballettsammlungen der Welt, einzusetzen. Ein weiterer wichtiger Erfolg ist es, dass sein bedeutendes Werk von 149 Choreografien dauerhaft für das Hamburg Ballett gesichert werden kann. Ich wünsche ihm für seine Arbeit auch in den kommenden vier Jahren viel Erfolg."

Termine

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 6. und 7. November findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt. Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt – je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.
_______________________________________

"Kunst in der Fraktion": I KNOW WHO YOU WERE LAST SUMMER — Chantal Maquet und Paul Zürker.

Mit Chantal Maquet und Paul Zürker zeigt die SPD-Fraktion Arbeiten zweier Künstler aus dem Frappant e.V. In ihrer Ausstellung I KNOW WHO YOU WERE LAST SUMMER setzen sie sich mit dem Individuum im Wandel gesellschaftlicher Erwartungen auseinander.

Die 1982 in Luxemburg geborene Chantal Maquet beschäftigt sich in ihrer Malerei thematisch mit gesellschaftlichen Rollenerwartungen im Wechselspiel mit Selbsteinschätzung. Charakteristisch für ihre figurativen Arbeiten sind ein kräftiger Pinselduktus und eine kompromisslose Hinwendung zu subjektiver Farbigkeit. Arbeiten von ihr finden sich in den Sammlungen des Musée d’Art de la Ville de Luxembourg und des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, Dresden. Paul Zürker, 1981 in Speyer geboren, interessiert sich für das Verhältnis von Subjektivität und medialer Rezeption. Er arbeitet in den Bereichen Zeichnung, Installation, Video und Digitale Kunst. Gewähltes Medium und thematische Fragestellung entwickeln sich im Wechselspiel miteinander. Zürker hat Illustration an der HAW Hamburg und freie Kunst an der Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem studiert. Neben Hamburg wurden seine Arbeiten auch in Ausstellungen in Jerusalem, Berlin und Leipzig gezeigt.

Die Ausstellung kann noch bis zum 13. Dezember 2013, montags bis freitags, von 9.00 bis 17.00 Uhr besucht werden (Hamburger Rathaus, SPD-Fraktion, 3. Stock).
_______________________________________

Verleihung des Paula Karpinski Preises 2013

Mittwoch, 13. November 2013, 18:00 Uhr

Die SPD-Fraktion lädt herzlich ein zur Verleihung des PAULA-KARPINSKI PREISES 2013

Unter dem Motto: JUGENDLICHE SIND WÄHLERISCH – PROJEKTE POLITISCHER BILDUNG hat die SPD-Fraktion in diesem Jahr beispielhafte Wege gesucht, Jugendlichen – außerhalb des Schulunterrichtes – politisches Wissen zu vermitteln. Eine unabhängige Jury zeichnet jetzt die besten Bewerbungen aus.

Veranstaltungsort ist der Kaisersaal des Hamburger Rathauses.

Um Anmeldung wird gebeten
per Fax: (040) 4 28 31 - 24 35 oder
E-Mail: info@spd-fraktion.hamburg.de

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion