-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

die Hamburger Initiative zur vereinfachten Genehmigung von Flüchtlingsunterkünften hat Bundesrat und Bundestag erfolgreich passiert. Die Baurechtsreformen verschaffen Metropolen wie Hamburg künftig mehr Spielraum bei der Suche nach geeigneten Standorten.

Außerdem: +++Landstromanlage Altona feiert Richtfest+++Mehr bezahlbarer Wohnraum für Studierende+++

Weitere Themen finden Sie auf unserer Internetseite.

Hinweis:
Unter dem Titel Versprechen gehalten hat die SPD-Fraktion die bisherige Arbeit in dieser Legislaturperiode bilanziert.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion






 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 

Hamburger Initiative zur vereinfachten Genehmigung von Flüchtlingsunterkünften erfolgreich

Zur Entscheidung von Bundesrat und Bundestag, das Bauplanungsrecht für die Genehmigung von Flüchtlingsunterkünften zu vereinfachen, erklärt Ksenija Bekeris, Fachsprecherin Soziales der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Es ist gut und wichtig, dass unsere Hamburger Initiative im Bund Erfolg hatte. Diese Baurechtsreform wird uns bei der Suche nach dringend benötigten Unterkünften für Flüchtlinge mehr Spielraum verschaffen. Das gilt für ehemalige Gewerbeflächen zum Beispiel genauso wie für leerstehende Bürogebäude. Solche Standorte befinden sich im Übrigen nicht nur am Stadtrand, sondern auch mitten in den Quartieren. Gerade hochverdichtete Ballungsräume wie Hamburg stehen in besonderem Maße vor der Herausforderung, geeignete Flächen nutzbar zu machen. Oftmals stehen dabei jedoch planungsrechtliche Hindernisse im Weg. Die über die Baurechtsreform gewonnene Flexibilität wird uns helfen, für die vielen Menschen, die auf der Flucht vor Not und Verfolgung zu uns kommen, gute Unterkünfte zu schaffen. Je mehr Standorte wir realisieren können, umso eher wird es uns auch gelingen, die Verdichtung bei einzelnen Unterkünften zu vermeiden."

Landstromanlage Altona leistet wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Lärmschutz

Die Landstromanlage in Altona nimmt langsam aber sicher konkrete Gestalt an. Heute wurde Richtfest gefeiert, Mitte 2015 soll der Betrieb starten. Der Bau der neuen Landstromanlage zeigt, dass die Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität vorankommen...

Mehr bezahlbarer Wohnraum für Studierende

Auf Grundlage einer Initiative der SPD-Fraktion vom Frühjahr dieses Jahres erhält das Studierendenwerk für den Bau neuer Wohnanlagen Grundstücke in Wilhelmsburg und Allermöhe zu vergünstigten Konditionen. "Dank seiner hervorragenden Hochschul- und Forschungslandschaft wird Hamburg bei Studierenden aus dem In- und Ausland immer beliebter. Entsprechend groß ist der Bedarf an bezahlbaren Wohnungen oder Wohnheimplätzen. Exzellenz fängt mit einem bezahlbaren Dach über dem Kopf und einer warmen Mahlzeit an. Deshalb freuen wir uns, dass dank unserer Fraktions-Initiative jetzt zusätzlicher Wohnraum geschaffen wird, den sich gerade auch Studierende mit kleinem Geldbeutel leisten können. Als SPD stehen wir dafür, dass alle ein Studium finanzieren können, dafür haben wir schließlich auch die Studiengebühren abgeschafft", so Sven Tode, Wissenschaftsexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Hintergrund:
Senat und Studierendenwerk haben in den letzten Jahren bereits eine Menge getan, um die steigende Nachfrage zu bedienen und die Mieten erschwinglich zu halten. Allein im letzten Jahr kamen 215 neue Wohnheimplätze hinzu, und weitere 550 bis 600 Plätze hat das Studierendenwerk in Planung oder bereits im Bau. Das sind rund 800 neue Plätze innerhalb weniger Jahre.

Termine

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 26. November findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt. Beginn ist um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt – je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.
_______________________________________________

Fraktion im Dialog

Migration in den Arbeitsmarkt: CHANCE UND HERAUSFORDERUNG — WIE KÖNNEN ALLE GEWINNEN?

Montag, 10. November 2014, 19.00 Uhr. Im Kaisersaal des Hamburger Rathauses.

BEGRÜSSUNG
Ksenija Bekeris, MdHB, Fachsprecherin Soziales der SPD-Bürgerschaftsfraktion

VORTRAG
Detlef Scheele, Senator für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

PODIUM
• Gürol Gür, Geschäftsführer der Schanzenbäckerei
• Gesine Keßler-Mohr, Handwerkskammer Hamburg, Leiterin des Arbeitsbereichs Handwerk und Integration
• Detlef Scheele
• Cord Wöhlke, Geschäftsführung Budnikowski

MODERATION
Kazim Abaci, MdHB, Fachsprecher Integration der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Um Anmeldung wird gebeten per Fax: (040) 42831-2435 oder E-Mail: info@spd-fraktion.hamburg.de
_______________________________________________

Kunst in der Fraktion

Wir laden herzlich ein zur Ausstellungseröffnung PATHOSFORMELN im Hamburger Rathaus, SPD-Bürgerschaftsfraktion (3. Stock)

Donnerstag, 20. November 2014, 19.00 Uhr

Begrüßung: Gabi Dobusch, stv. SPD-Fraktionsvorsitzende

Einführung: Christian Hahn, Leiter Department Design, HAW

Pathosformeln (Aby M. Warburg) sind Bilder von Zuständen, Gesten und Befindlichkeiten, von Affektenergien mit Übermut und nachdenklicher Zurückhaltung. In Zeichnungen und Malerei werden gegenwärtige Verarbeitungsmuster vorgestellt, die poetisch verdichtet bis grotesk überzogen einer 'eloquentia corporis' (H.Böhme) nachspüren.

Roland Doil, Nina Hotopp, Anne-Christin Lohrmann, Judith Riemeier, Klaus Waschk
(ehem. Studierende/Lehrende im Department Design der HAW Hamburg)

Anmeldung per E-Mail unter info@spd-fraktion.hamburg.de oder telefonisch unter 040/428311325

Die Ausstellung kann im Anschluss noch bis zum 16. Januar 2015 montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr besucht werden.

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion