-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 
Sehr geehrte / Sehr geehrter ###USER_name###,

die Kunsteisbahn in Planten un Blohmen - Hamburgs beliebteste Eislauffläche - muss dringend saniert werden. Die dafür nötigen Mittel sollen auf Antrag der SPD-Fraktion jetzt auf den Weg gebracht werden. Die weiteren Themen der Woche

+++Neuer Anlauf für ein NPD-Verbotsverfahren+++SPD-Politik wirkt: Auf städtischen Flächen mehr als 40 Prozent öffentlich geförderter Wohnungsbau+++

Alle weiteren Themen finden Sie auf unserer Internetseite, oder sagen Sie uns Ihre Meinung in wechselnden Umfragen - derzeit zum Thema Schule.

Ein erholsames Wochenende!
Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion

Zukunftskonzept für Hamburgs beliebteste Eislauffläche: SPD-Fraktion beantragt Mittel für Sanierung der Eisbahn in Planten un Blomen

Die SPD-Fraktion will die seit Jahren notwendige Sanierung der Eisbahn in den Wallanlagen vorantreiben und damit den weiteren Betrieb sicherstellen. "Nach nunmehr 40jähriger Betriebsdauer der Eisbahn sind umfangreiche Reparaturen und Instandsetzungen notwendig. Die Eis- und Rollschuhfläche weist Risse auf, die Betonkonstruktion muss grundinstandgesetzt werden und die Eistechnik entspricht nicht mehr dem heutigen Standard", begründet Dirk Kienscherf, Fachsprecher Stadtentwicklung der SPD-Fraktion, den Vorstoß...

NPD-Verbotsverfahren: Beharrlichkeit des Innensenators zahlt sich aus

Gestern haben die Ministerpräsidenten einstimmig entschieden, ein neues NPD-Verbotsverfahren in Angriff zu nehmen. Dazu Arno Münster, Fachsprecher Innenpolitik der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Diese Entscheidung freut mich sehr. Wir haben uns stets für ein neues Verbotsverfahren eingesetzt und es ist nicht zuletzt auch dem frühzeitigen und beharrlichen Vorgehen von Innensenator Michael Neumann im Rahmen der Innenministerkonferenz zu verdanken, dass die Frage eines neuerlichen NPD-Verbotsverfahrens nicht im Sande verlaufen ist. Mit dieser Entscheidung wird ein richtiger und wichtiger Schritt im Kampf gegen den Rechtsextremismus getan. Die Menschen in unserem Lande, die Opfer von rassistischen Anfeindungen werden, die Angst haben müssen, nur weil ihre Hautfarbe, ihre Religion oder ihre Lebensform der menschenverachtenden Ideologie der Neonazis entgegen steht, müssen es uns wert sein, erneut den Versuch zum Verbot der NPD zu unternehmen. Nicht zuletzt wäre mit einem solchen Verbot auch der untragbare Zustand beendet, dass rassistisches und verfassungsfeindliches Gedankengut auch noch staatlich finanziert wird."

SPD-Politik wirkt: Auf städtischen Flächen mehr als 40 Prozent öffentlich geförderter Wohnungsbau

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat 2012 bisher städtische Flächen für insgesamt 1.200 Wohneinheiten verkauft, zudem wurden Grundstücke für weitere 1.340 Wohneinheiten vergeben (Anhandgabe). Dabei wurde der unter den CDU-geführten Senaten betriebene Verkauf nach Höchstgebot im Geschosswohnungsbau komplett eingestellt und durch das Konzeptverfahren ersetzt...

Termine

Besuchen Sie noch bis 11. Januar die Ausstellung

manic episode 3

Ort: Hamburger Rathaus, SPD-Bürgerschaftsfraktion (3.Stock)

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9 bis 17 Uhr

MANIAC ist eine internationale Künstlergruppe, die sich via Internet weltweit zu "manic episodes" verabredet. Die "manic episode 3" findet in Harnburg zum zweiten Mal statt und zeigt Arbeiten von 32 Künstlern aus den USA, Australien, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, der Türkei, Bosnien-Herzegowina und Deutschland.

MANIAC steht für: Multimedia Artist Network ldea-exchange And Collaboration. Gezeigt werden abstrakte Arbeiten in reduzierter Formsprache, reduktive, minimalistische Kunst.
_____________________________

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 11., 12. und 13. Dezember findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt - Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt - je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion