-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

gut ein Jahr nach der Bürgerschaftswahl stellen die Hamburgerinnen und Hamburger Senat und Bürgermeister ein sehr ordentliches Zwischenzeugnis aus...

Außerdem: StadtRad-Ausbau kommt weiter voran

Wer mehr über die politischen Vorhaben der kommenden Jahre erfahren möchte – unter diesem Link geht's zum rot-grünen Koalitionsvertrag:

Zusammen schaffen wir das moderne Hamburg

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion
 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 

NDR-Umfrage – Dressel: "Ein sehr ordentliches Zwischenzeugnis"

Zur aktuellen Umfrage von infratest dimap im Auftrag von NDR 90,3 und Hamburg Journal erklärt SPD-Fraktionschef Andreas Dressel: "Das ist ein insgesamt sehr ordentliches Zwischenzeugnis – gerade auch vor dem Hintergrund der momentan nicht einfachen Rahmenbedingungen durch die Flüchtlingskrise. Die Umfrage macht in der Gesamtschau auch deutlich: Die SPD ist und bleibt die einzige wirkliche Volkspartei in unserer Stadt. Die Hamburgerinnen und Hamburger honorieren den verlässlichen Kurs von Senat und Bürgermeister, das machen die hohen Zufriedenheitswerte von über 60 Prozent eindrucksvoll deutlich. Wie überall in Deutschland bewegt die Menschen auch hier in Hamburg die Flüchtlingskrise und nicht wenige haben angesichts der großen Herausforderungen Sorgen und Ängste. Diese Bedenken ernst zu nehmen und im intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern weiter hart dafür zu arbeiten, gute und stadtverträgliche Lösungen zu finden, ist und bleibt für uns eine ganz zentrale Aufgabe. Neben Gesprächen vor Ort setze ich deshalb weiter auf die Gespräche mit der Volksinitiative auf Landesebene, die wir noch im April fortsetzen werden. Dass gerade die Scharfmacher am rechten Rand, die auf dem Rücken der Geflüchteten nur schlechte Stimmung verbreiten, erkennbar nicht in dem Maße profitieren, wie es bei den jüngsten Landtagswahlen der Fall war, ist ein gutes Zeichen."

Ergebnisse der NDR-Umfrage:

Wenn am Sonntag Bürgerschaftswahl wäre: SPD 39 Prozent, CDU 18 Prozent, Grüne 15 Prozent, Linke 11 Prozent, AfD 8 Prozent, FDP 6 Prozent

Zufriedenheit mit dem Senat: 61 Prozent

Zufriedenheit mit der Arbeit des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz: 69 Prozent

StadtRad-Ausbau kommt weiter voran – Vier neue Stationen in Wandsbek in Betrieb gegangen

In dieser Woche sind vier von sechs neuen StadtRad-Stationen in Wandsbek an den Start gegangen. An den Standorten Rahlstedter Weg/Berner Heerweg (U-Bahnhof Farmsen), Gründgensstraße/César-Klein-Ring (Steilshoop), Friedrich-Ebert-Damm/Helbingtwiete (Wandsbek), Charlie-Mills-Straße/Friedrich-Ebert-Damm (Tonndorf) können die Nutzerinnen und Nutzer künftig circa 40 StadtRäder an 67 Stellplätzen finden.

Dazu Lars Pochnicht, Radverkehrsexperte der SPD-Fraktion: "Das StadtRad steht jetzt noch mehr Hamburgerinnen und Hamburgern zur Verfügung. Mit unserem Ausbauprogramm sind nun vier weitere Stadtteile mit dabei. Über eine viertelmillion Kundinnen und Kunden nutzen pro Jahr das Hamburger StadtRad. Es ist damit das am stärksten genutzte Leihsystem für Fahrräder in Deutschland und gehört zu den erfolgreichsten in ganz Europa. Diesen Trend wollen wir mit der Inbetriebnahme weiterer Stationen verstärken, um die Nutzung des Fahrrads als flexibles Verkehrsmittel im Alltag noch attraktiver zu machen."

Zwei weitere Stationen sind derzeit in der Umsetzung. In Kürze soll die Station an der U-Bahn Trabrennbahn in Farmsen dazukommen. Die sechste Station folgt voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres am U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt im Rahmen der Neugestaltung des Ostpreußenplatz.


Termine

Nächste Sitzung der Bürgerschaft

Am 13. und 14. April findet die nächste Sitzung der Bürgerschaft statt. Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr.

Wenn Sie bei dieser oder einer der nächsten Sitzungen dabei sein möchten, können Sie kostenlose Karten bei der SPD-Fraktion bekommen. Kleiner Tipp: Die Plätze sind begrenzt – je früher Sie sich melden, desto bessere Chancen haben Sie. Anmelden können Sie sich per E-Mail an info@spd-fraktion.hamburg.de oder per Fax unter (040) 42831-2435.

***

Einladung zur Diskussionsveranstaltung: "Gute Pflege in Hamburg. Perspektiven einer stadtteilorientierten Pflegepolitik"

Montag, 25. April 2016, 14.30 Uhr, Kaisersaal des Hamburger Rathauses. Einlass ab 14.00 Uhr

Wie soll die Pflege älterer Menschen in Hamburg in Zukunft weiterentwickelt werden? Welche Rolle spielt dabei die Entwicklung der Stadtteile hin zu Lebensorten für alle Generationen? Welche Chancen liegen in den aktuellen Reformen auf Bundesebene für Hamburg? Wir laden Sie herzlich dazu ein, diese und weitere Fragen mit uns zu diskutieren.

BEGRÜSSUNG
Sylvia Wowretzko, Fachsprecherin Gesundheit und Verbraucherschutz der SPD-Bürgerschaftsfraktion

REDE
Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz

PODIUM
Ulrike Petersen, Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Carsten Mai, Ev. Berufsschule für Pflege, Das Rauhe Haus

Cornelia Prüfer-Storcks

MODERATION
Gerhard Lein, Fachsprecher Senioren der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail: info@spd-fraktion.hamburg.de



Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen:

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (insofern eingegangen) verlinkt.

Publikationen

Hier finden Sie Broschüren, Flugblätter etc.

Presseschau

Presseartikel finden Sie hier

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion