-
-

SEHR GEEHRTE / SEHR GEEHRTER ###USER_NAME###,

 
-
  Publikationen Informationen Termine Kontakt -
 
Newsletter abbestellen
 
Sehr geehrte / Sehr geehrter ###USER_name###,

die Sportpolitik in Hamburg ist auf einem guten Weg:
Der Hamburger Sport spricht mit einer Stimme und wir stellen uns der Verpflichtung, eine verlässliche Sportpolitik für Hamburg zu machen, damit Vertrauen, Verlässlichkeit und Klarheit als Handlungsgrundlagen der Hamburger Sportentwicklung wieder wachsen können.

Die „Zukunftskommission Sport“ hat mit der durch Senator Michael Neumann in Auftrag gegebenen Dekadenstrategie ein umfassendes und zukunftsweisendes Papier vorgelegt, anhand dessen die Weiterentwicklung des Hamburger Sports für die nächsten zehn Jahre vorangebracht werden kann.

Wir möchten uns bei Michael Beckereit, Karl Schwinke (Sportstaatsrat), Günter Ploß (HSB), Ingrid Unkelbach (Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig Holstein) und Reinhard Wolf (Handelskammer) für die Leitung und Mitarbeit in der „Zukunftskommission Sport“ sowie bei allen Mitgliedern der Arbeitsgruppen herzlich für die geleistete Arbeit bedanken und freuen uns auf angeregte Diskussionen mit den Hamburger Sportakteuren. Gemeinsam werden wir den Sport mit all seinen Querschnittsaufgaben in unserer Gesellschaft voran bringen.

Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Olympiajahr 2012!

Ihre Juliane Timmermann,
Fachsprecherin Sport der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Martina Koeppen, Stellvertretende Fachsprecherin Sport – mein aktuelles Anliegen:

Sport für Kinder fördert deren Entwicklung. Daher haben wir uns in der letzten Legislaturperiode intensiv für den Erhalt der Lehrschwimmbecken eingesetzt. Mit Erfolg und dem Ergebnis, dass sich die nun angebotenen Schwimmkurse einer sehr großen Beliebtheit erfreuen. Insbesondere den Vereinen und Initiativen, die die Lehrschwimmbecken übernommen haben, sei an dieser Stelle unser Dank ausgesprochen. Ohne deren Einsatz wäre ein Erhalt kaum möglich gewesen und sie tragen nun mit ihrer Arbeit dazu bei, dass Kinder schon frühzeitig das Schwimmen erlernen und an den Sport herangeführt werden.

Dieses Beispiel ist nur ein kleiner Baustein für die Förderung der Sportstätten, für deren Erhalt wir uns auch weiterhin einsetzen werden.

Sie haben Ideen, Anregungen oder Kritik? Setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Telefonnummer Wahlkreisbüro: 040 – 636 78 915
E-Mail: Martina.Koeppen@spd-fraktion-hamburg.de

Dekadenstrategie: verbindliche Grundlagen für Sport und Bewegung

Die Hamburger Sportpolitik hat mit der Dekadenstrategie eine Grundlage erhalten, mit der der Sport in Hamburg im Jahre 2020 neu aufgestellt sein wird. Juliane Timmermann, Fachsprecherin für Sport der SPD-Fraktion, betont, dass "Sportpolitik mit der Dekadenstrategie als städtische Strukturpolitik verstanden wird, die langfristig angelegt, also auch über die Legislaturperiode hinaus, verbindliche Grundlagen für Sport und Bewegung schaffen soll. Die Dekadenstrategie ist auch Ausdruck einer neuen Hamburger Sportpolitik, die über Parteigrenzen hinweg neue Wege beschreiten möchte und mit den Akteuren des Hamburger Sports gemeinsam laufend weiterentwickelt werden soll." Unter dem Motto "Hamburg macht Sport" wird Sport als ein Politikfeld gesehen, das einen eigenständigen und wichtigen Beitrag in den Bereichen Bewegung und Gesundheit, Freizeit und Unterhaltung sowie Förderung von Fairness, sportliche Leistungen und soziale Integration leistet.

Die Dekadenstrategie wurde Ende September von der "Zukunftskommission Sport" gemeinsam mit Senator Michael Neumann und Staatsrat Karl Schwinke vorgestellt.

Verlässliche Sportpolitik für Hamburg

Mit der SPD wird auch die Sportpolitik für Hamburg wieder auf solide und verlässliche Füße gestellt. „Ungedeckte Schecks wird es mit uns für die Zukunft nicht geben“, so Juliane Timmermann. Die Akteure des Sports brauchen Klarheit und Planungssicherheit, auf Basis derer das breite und vorbildliche Engagement in den Vereinen, Verbänden, Organisationen und bei den Veranstaltern wachsen kann. Deshalb hat der Senat zu Beginn der Regierungsverantwortung die vom Vorgängersenat hinterlassene Konsolidierungslast auf den Sport-Etat von 2,8 Mio. € zu einem Großteil nachhaltig zurückgenommen. Ende des Jahres wird der Senat konkrete Maßnahmen zu Beginn der Dekadenstrategie vorlegen. Die SPD-Fraktion wird diese – hoffentlich gemeinsam mit der breiten, interfraktionellen Unterstützung der Bürgerschaft – diskutieren und an gegebener Stelle weiterentwickeln.

Sport-Empfang im Rathaus

Am Donnerstag, den 20. Oktober 2011, hatte die SPD-Bürgerschaftsfraktion
alle Engagierten im Hamburger Sport in den großen Festsaal des Rathauses geladen. Mehr als 300 Sportlerinnen und Sportler folgten der Einladung. Juliane Timmermann, Sportsenator Michael Neumann und der Präsidenten der DFL, Dr. Reinhard Rauball, eröffneten die Veranstaltung. Mehrere Show-Einlagen durch Hamburger Sportlerinnen und Sportler machten den Abend kurzweilig und waren ein würdiger Rahmen und ein buntes Schaufenster für den Hamburger Sport. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion bedankt sich bei allen Gästen und insbesondere bei den aktiven Sportlerinnen und Sportlern der TSG Bergedorf, des TH Eilbeck und vom Walddörfer SV.

Profilquote für Spitzensportler ab dem Wintersemester 2012/13

Die SPD hat ein weiteres Wahlversprechen gehalten: Die vom Vorgängersenat hin- und herdiskutierte Profilquote für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler wird in Hamburg zum Wintersemester 2012/13 verbindlich eingeführt. Ein entsprechendes Gesetz soll im Frühjahr 2012 von der Bürgerschaft verabschiedet werden. Damit ist Hamburg bei der Förderung der Rahmenbedingungen für den Spitzensport ein wichtiges Stück vorangekommen. Die Athletinnen und Athleten können damit mit Beginn einer Hochschulausbildung weiterhin in Hamburg bleiben und dadurch berufliche Ausbildung und sportliche Karriere verbinden.

Termine

Sport-Ausschuss

Die nächste Sitzung des Sport-Ausschusses findet am Freitag, den 20.1.2011, voraussichtlich 17 Uhr statt. Der Ort steht noch nicht fest.

Persönlicher Kontakt

Sport und Bewegung sind für mich ganz zentrale Bedürfnisse. Ich möchte mit meiner Politik dazu beitragen, dass Hamburg wieder eine bewegte Stadt wird, in der alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten, ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts Sport treiben können. Neben der für das Gemeinwohl wichtigen Arbeit der Sportvereine sind für mich dabei zentrale Themen
- der verlässliche und transparente Betrieb, sowie
- die solide Finanzierung der Modernisierung der Sportstätten in Hamburg.

Sie haben Ideen, Anregungen oder Kritik? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir:

Telefonnummer Wahlkreisbüro: 040 - 68 94 45 20, E-Mail: Juliane.Timmermann@spd-fraktion-hamburg.de
oder an die SPD-Bürgerschaftsfraktion, Oliver Trede, Tel: 040 / 428 31 1657 www.Juliane-Timmermann.de

Lesen Sie zu diesen und weiteren Themen auch unsere Pressemitteilungen, Parlamentarischen Initiativen und Publikationen

Presseinformationen

Unsere Pressemitteilungen zum Bereich Sport finden Sie hier

Parlamentarische Initiativen

Sämtliche Anträge, Große und Kleine Anfragen an den Senat zum Thema Sport können Sie hier einsehen. Die Antworten des Senats sind (sofern eingegangen) verlinkt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Arbeit der SPD-Bürgerschaftsfraktion finden Sie hier

Mit freundlichen Grüßen aus dem Hamburger Rathaus

Ihre SPD-Bürgerschaftsfraktion