Lars Pochnicht

Bezirk: Wandsbek

27.000 Euro für gemeinnützige Institutionen in Bramfeld,Steilshoop und Farmsen-Berne

Mittwoch, 14.12.2016

Die Hamburgische Bürgerschaft hat im Rahmen ihrer dreitägigen Haushaltsberatungen im Dezember die finanzielle Förderung von zehn Vereinen und Institutionen aus dem Wahlkreis Bramfeld-Farmsen-Berne beschlossen.

Die Bürgerschaftsabgeordneten Jens Schwieger, Lars Pochnicht und Regina Jäck haben sich insbesondere für Projekte eingesetzt, die Angebote für Kinder und Jugendliche vorhalten. „Das Strandbad Farmsen erhält einmal 3.600 Euro, um die Doppelschaukel zu sanieren“, erläutern Schwieger, Pochnicht und Jäck gemeinsam. „Zusätzlich kann endlich für 2.600 Euro ein barrierefreier Zugang hergestellt werden, damit noch mehr Bürgerinnen und Bürger das privat betriebene Bad erreichen können.“

„Sport und Bewegung ist immens wichtig, leistet viel für Gemeinschaft und Integration“, so Jens Schwieger aus Bramfeld. „Daher freue ich mich, dass wir den Bramfelder Sportverein mit 4.700 Euro für die Anschaffung von neuen Karatematten fördern können.“

Der Berner Lars Pochnicht betont die Unterstützung für zwei wichtige Jugendeinrichtungen im Stadtteil. „Die Jugendfeuerwehr Berne fährt 2017 in das große Jubiläums-Zeltlager der Jugendfeuerwehr Hamburg und kann sich dafür ein neues großes Zelt für 3.000 Euro kaufen“, so Pochnicht. „Der Jugendclub Berner Au leistet eine unverzichtbare Arbeit im Quartier und wird sich für 1.200 Euro eine neue Innenbeleuchtung beschaffen können.“
Regina Jäck freut sich, dass der aktive Schulverein der katholischen Schule Farmsen unterstützt werden kann. „Mehr als vierhundert Kinder im Grundschulalter werden in Farmsen unterrichtet, fast die Hälfte besuchen ebenfalls den angeschlossenen Hort“, erläutert Jäck. „Lernen und Spielen gehören selbstverständlich zusammen. Ein neues Stehkarussell für 1.600 Euro soll das Spiel- und Spaßangebot noch weiter bereichern.“

Insgesamt 597.000 Euro wurden in diesem Jahr mit den sogenannten „Tronc“-Mitteln an gemeinnützige Organisationen in Hamburg ausgeschüttet. Die „Troncabgabe“ stammt aus der Spielbank Hamburg und wird traditionell für gemeinnützige Projekte verwendet.

Im Wahlkreis Bramfeld-Farmsen-Berne werden folgende Einrichtungen mit Tronc-Mitteln gefördert:

• GoSa gGmbH erhält 1.600 Euro für Einrichtungsgegenstände ihrer neuen Beratungsräumen.
• Der Bramfelder Sportverein von 1945 e.V. erhält 4.700 Euro für die Anschaffung neuer Karatematten.
• Die evangelische Kindertagesstätte Martin Luther King erhält ebenfalls 4.700 Euro für 9 Kita-Tischgruppen mit Gestühl.
• Das Stadtteilarchiv Bramfeld erhält 1.000 Euro für Datenspeicher und neue Computer.
• Das Strandbad Farmsen erhält 3.600 Euro für die Sanierung ihrer Doppelschaukel sowie 2.600 Euro für Umrüstung auf barrierefreien Zugang.
• Der Schulverein der kath. Schule Hamburg Farmsen e.V erhält 1.600 Euro für ein Stehkarussell.
• Der Kleingartenbauverein Habichthof e.V. erhält 2.000 Euro für eine Tischtennisplatte.
• Der ASB Seniorentreff erhält 1.000 Euro für die Anschaffung von Materialien für Spie- und Gedächtnistrainings.
• Die Jugendfeuerwehr Berne erhält 3.000 Euro für ein neues Zelt.
• Der Jugendclub Berne Au erhält 1.200 Euro für eine neue Innenbeleuchtung.