SPD-Fraktion will den Erfolg der Ganztägigen Bildung und Betreuung (GBS)

Mittwoch, 25.01.2012

Mit Blick auf die geplante Vertragsunterzeichnung am Freitag zwischen den Verbänden und Trägern und den zuständigen Behörden zur Ganztägigen Bildung und Betreuung (GBS) sagte der SPD-Abgeordnete Matthias Czech: "Durch die Verbesserungen zu den ursprünglichen Planungen des schwarz-grünen Senats wird das Modell gelingen. Im Unterschied zu CDU und GAL gibt es jetzt ganz wesentliche Pluspunkte."

Dazu gehören aus Sicht der SPD-Fraktion:

- Mehr finanzielle Mittel für eine größere Zahl teilnehmender Kinder
- Kooperationszeiten zwischen Erzieherinnen und Erziehern sowie der Lehrerschaft
- Pädagogisches Budget, das flexibel eingesetzt werden kann

"Wir schaffen gute Schulen für alle Kinder. Immer noch ist der Schulerfolg der Kinder in großem Maße abhängig von ihrem sozialen Hintergrund. Die Einführung der GBS ist gemeinsam mit dem Abschaffen des Sitzenbleibens und des Abschulens, dem Aufbau einer starken Stadtteilschule, der Weiterentwicklung der Lehrerbildung und der inklusiven Bildung ein Baustein die Schule gerechter zu machen. Dann werden wir in zehn Jahren nicht nur mit den anderen Ländern mithalten können, sondern die Spitzenpositionen besetzen", so Czech abschließend.

Ansprechpartner

Matthias Czech

  • Fachsprecherin / Fachsprecher

Dokumente