macgyverhh/Shotshop.com

Azubi-WGs für junge Geflüchtete – Weiterer wichtiger Baustein für eine gelingende Integration

Freitag, 18.08.2017

Nach der Kooperationsvereinbarung mit dem Studierendenwerk haben heute die Handwerkskammer und fördern und wohnen eine weitere Kooperation auf den Weg gebracht. In der Unterkunft mit der Perspektive Wohnen am Standort Mittlerer Landweg/Gleisdreieck wurden speziell für junge Geflüchtete, die eine Ausbildung absolvieren, WG-Zimmer eingerichtet. Weitere Wohnprojekte dieser Art sollen in den kommenden Monaten auch an anderen Standorten realisiert werden.

Dazu erklären die Fraktionschefs von SPD und Grünen, Andreas Dressel und Anjes Tjarks: "Die Vereinbarung ist ein weiterer wichtiger Baustein für eine gelingende Integration. Genauso wie in der Verständigung mit der Volksinitiative 'Hamburg für gute Integration' festgeschrieben, werden die neuen Flüchtlingsunterkünfte mit der Perspektive Wohnen von Anfang an zu gemischten, integrationsfreundlichen Quartieren entwickelt. Bei der Integration in Ausbildung und Arbeit engagiert sich die Handwerkskammer in großartiger Weise. Gerade diese Quartiere bieten eine gute Möglichkeit, Auszubildenden mit und ohne Fluchthintergrund eine Wohnperspektive auf dem engen Hamburger Wohnungsmarkt zu bieten. Wir sind uns sicher, dass hier noch weitere Kooperationen möglich und wünschenswert sind, die auch anderen Bedarfsgruppen zugutekommen."

Ansprechpartner

Claas Ricker

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.