Kazim Abaci

Fachsprecher für Integration

Bezirk: Altona

Pflegekinder- und Eltern mit Migrationshintergrund

Donnerstag, 07.03.2013, Drucksache 20/7157

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Kazim Abaci

In Hamburg leben derzeit über eine halbe Million Hamburgerinnen und Hamburger mit Migrationshintergrund. Viele von ihnen sind Kinder und Jugendliche, und manche von ihnen suchen nach Schicksalsschlägen, die sie und ihre Familien getroffen haben, nach einem neuen Zuhause.
Ich frage den Senat:
1. Wie viele Pflegekinder gab es in Hamburg zum Stichtag 31.12.2012?

2. Wie viele von den Pflegekindern haben eine nichtdeutsche Staatsangehörigkeit?


3. Wie viele Pflegeeltern haben eine nichtdeutsche Staatsangehörigkeit?

4. Spielt die unterschiedliche Staatsangehörigkeit bzw. die Religion eine Rolle bei dem Auswahlverfahren der Pflegeeltern?

5. Spielt der Migrationshintergrund/ die Staatsangehörigkeit eine Rolle bei der Frage, welches Kind in welche Familie passt?

6. Spielt die Religion des Kindes bzw. der Pflegeeltern eine Rolle bei der Frage, welches Kind in welche Familie passt?

7. Kann sich der Senat vorstellen, gezielt und öffentlich um mehr Pflegeeltern mit Migrationshintergrund zu werben?