Ksenija Bekeris

Stv. Fraktionsvorsitzende, Fachsprecherin für Soziales

Bezirk: Hamburg-Nord

Der Landesmindestlohn kommt – Was bringt er Ihnen?

Dienstag, 19.02.2013

Donnerstag, 21. Februar, 19 Uhr, Zinnschmelze Barmbek. Diskussion mit Ksenija Bekeris, Jens-Peter Schwieger (SPD) und Petra Heese (DGB)

Die Barmbeker SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ksenija Bekeris lädt am Donnerstag, 21. Februar, ab 19 Uhr zu einer Diskussion über den Landesmindestlohn in die Zinnschmelze, Maurienstr. 19, ein. Mit dabei sind Jens-Peter Schwieger, der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Fraktion und Petra Heese, Gleichstellungsexpertin des DGB.

Neben einer kurzen Information von Seiten der SPD-Abgeordneten über Ziele und konkrete Ausgestaltung des Hamburger Mindestlohns wird Petra Heese die Kritikpunkte aus Sicht der Gewerkschaften einbringen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung sollen dann Fragen und Einwände aus dem Publikum stehen.

„Mit dem Landesmindestlohn machen wir in Hamburg einen ganz wichtigen Schritt hin zu einem sozial gerechten Arbeitsmarkt. Die Veranstaltung in der Zinnschmelze ist eine Einladung an die Barmbekerinnen und Barmbeker, mehr über den Landesmindestlohn zu erfahren und über die Ausrichtung der SPD-Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren. Ich freuen mich auf einen regen Austausch und gute Anregungen!“ formuliert Ksenija Bekeris ihre Erwartungen an den Abend.

Zum Hintergrund:
Der Gesetzentwurf zum Landesmindestlohn wurde vom SPD-Senat Ende 2012 vorgelegt. Zurzeit lau-fen die parlamentarischen Beratungen über diesen Entwurf. Die SPD setzt sich für eine zügige Verabschiedung des Gesetzentwurfs ein.

Ksenija Bekeris ist stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft und deren sozialpolitische Sprecherin. Sie ist direkt gewählte Abgeordnete im Wahlkreis 9, der die Stadtteile Barmbek-Nord, Barmbek-Süd, Dulsberg, Hohenfelde und Uhlenhorst umfasst.