Ksenija Bekeris

Stv. Fraktionsvorsitzende, Fachsprecherin für Soziales

Bezirk: Hamburg-Nord

Diskussions- und Informationsveranstaltung zu Lärmschutz in Barmbek: Freitag, 16. April 2010, 19.30 Uhr

Mittwoch, 07.04.2010

Lärmbelästigung hat sich zu einem der großen Umweltprobleme entwickelt. Immer häufiger fühlen sich Bürgerinnen und Bürger massiv vom Lärm, der vor allem vom Straßen- und Schienenverkehr ausgeht, gestört und in ihrem körperlichen Wohlbefinden beeinträchtigt. In Barmbek gibt es seit Jahren intensive Auseinandersetzungen beispielsweise um die Güterum-gehungsbahn und eine Senkung des Verkehrslärms in der Fuhlsbüttler Straße oder auch im Bereich Hamburger Straße/Barmbeker Markt. Lärmminderungskonzepte liegen hierfür zum Teil vor. Die Bürgerschaftsabgeordnete von Barmbek (Wahlkreis 09), Ksenija Bekeris, ist der Auffassung: Möglichst viele Menschen sollten sich an den Diskussionen um Lärm und Lärm-schutz in ihrem Wohnumfeld beteiligen und Position beziehen.

Daher lädt Frau Bekeris am Freitag, 16. April 2010, 19 Uhr 30 zu einer Diskussions- und In-formationsveranstaltung zu Lärmschutz und Verkehrsaufkommen in Barmbek ein. Hierzu konnten auch Dr. Monika Schaal, Umweltpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Lars Möller, Bürgerliches Mitglied im lokalen Regionalausschuss, Verkehrs- und Lärmschutzexperte und die Abgeordneten der SPD-Bezirksfraktion Nord, Martin Badel, Neithard Genz, Ralf Gronau, Funda Gür, Marion Hanusch und Chris Leineweber gewonnen werden. Alle freuen sich auf eine lebhafte Diskussion zu Lärm und Lärmschutz in Barmbek. Veranstaltungsort ist der AWO-Seniorentreff Barmbek-Nord, Habichtsplatz 17.