Ksenija Bekeris

Stv. Fraktionsvorsitzende, Fachsprecherin für Soziales

Bezirk: Hamburg-Nord

Soziale Schuldnerberatungsstellen werden gestärkt

Mittwoch, 31.01.2018

Die Bürgerschaft berät heute über die Antwort des Senats auf einen Beschluss der Bürgerschaft vom vergangenen Sommer zur Stärkung der sozialen Schuldnerberatung in Hamburg. Die Bürgerschaft hatte den Senat gebeten, das Angebot der sozialen Schuldnerberatungsstellen auszubauen und neue Zielgruppen wie zum Beispiel Kleinstselbstständige zu berücksichtigen. Die Mitteilung des Senats wird zusammen mit einem Gesetzentwurf zur weiteren Beratung in den Sozialausschuss überwiesen.

Dazu Ksenija Bekeris, sozialpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Ich begrüße ausdrücklich die vom Senat vorgelegte Neukonzeption der sozialen Schuldnerberatungsstellen in Hamburg. Es ist gelungen, die Prävention und Information sowie die vielen Kurz- und Notfallberatungen, die allen Hamburgerinnen und Hamburgern offen stehen, zu stärken und auch die Zusammenarbeit mit den Jobcentern zu verbessern. Die Schuldnerberatungsstellen werden mit deutlich mehr Mitteln ausgestattet. Der Senat plant hierfür eine Steigerung der Aufwendungen um 20 Prozent."