Monika Schaal

Fachsprecherin für Umwelt

Bezirk: Eimsbüttel

Sanierungsoffensive – Koeppen: "Für Hamburgs Straßen geben wir so viel Geld aus wie nie"

Dienstag, 17.12.2013

Zur heute vorgestellten Erhaltungsstrategie für Hamburgs Straßen erklärt Martina Koeppen, Fachsprecherin Verkehr der SPD-Fraktion: "Noch nie wurde so viel Geld für die Sanierung in die Hand genommen, im Vergleich zu 2008 haben wir sogar fast eine Verdopplung. Und mit dem jetzt vorgestellten Konzept ist vor allem sichergestellt, dass dieses Geld effektiv und zielgerichtet auf die Straße gebracht wird: Es wird genau dort eingesetzt, wo es den größten Nutzen erzielt, etwa indem die Straßen saniert werden, bevor gefährliche Schlaglöcher entstehen. Diese Sanierungsoffensive ist zwingend notwendig und wird viele Jahre andauern müssen, das zeigt der aktuelle Zustandsbericht ganz deutlich. Deswegen ist es auch richtig, dass heute doppelt so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Baustellenkoordinierung arbeiten wie noch im Jahre 2010."

Klar sei jedoch auch, dass man nicht sämtliche Straßenbaumaßnahmen der Stadt in sechs Wochen Sommerferien oder ausschließlich nachts durchführen könne. Und die meisten Verkehrsbehinderungen entstünden nach wie vor nicht durch Baustellen, sondern durch Unfälle oder erhöhtes Verkehrsaufkommen, macht Koeppen deutlich. "Lediglich ein Drittel der Staus auf Hamburgs Straßen sind baustellenbedingt. Bei allen Maßnahmen braucht es eine umfassende Informationspolitik und die ist auch sichergestellt. Ich erinnere mich nicht, dass frühere Senate so ausführlich über Baustellenplanungen informiert haben."