zu Drs. 22/1105: Planten un Blomen – Schaffung eines attraktiven Angebots für die Seeterrassen

Dienstag, 01.09.2020, Drucksache 22/

Antrag der Abgeordneten Gabriele Dobusch, Hansjörg Schmidt, Gulfam Malik, Markus Schreiber, Arne Platzbecker, Philine Sturzenbecher, Jan Koltze, Alexander Mohrenberg, Clarissa Herbst und Fraktion sowie der Abgeordneten Dr. Miriam Putz, Eva Botzenhart, Olaf Duge, Gerrit Fuß, René Gögge, Dominik Lorenzen, Farid Müller, Andrea Nunne, Ulrike Sparr, Lena Zagst (GRÜNE) und Fraktion

Im Herzen der Stadt, umgeben von Einkaufsmeilen, Congress-Centrum, Messegelände und St. Pauli, liegt die rund 45 Hektar große Parkanlage Planten un Blomen. Die von allen Seiten zugängige Parkanlage lädt zur Ruhe und Erholung, aber auch zu Unterhaltung und Freizeitgestaltung ein. Die Vielfältigkeit und die zentrale Lage machen den Park sowohl für Hamburgerinnen und Hamburger als auch Besucherinnen und Besucher der Freien und Hansestadt Hamburg gleichermaßen attraktiv. Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen setzen sich dafür ein, dass für den Standort der Seeterrassen ein tragfähiges Konzept für ein attraktives, der Öffentlichkeit zugängliches Angebot entwickelt wird.


Die Bürgerschaft möge daher beschließen:
Der Senat wird ersucht,

1. an diesem wichtigen Ort der Seeterrassen ein attraktives Angebot zu schaffen, das auch dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich ist,

2. hierfür die fachlichen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen ausführlich zu ermitteln und die zur Verfügung stehenden Alternativen (einschließlich des Erhalts) sorgfältig zu prüfen,

3. in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer HMC und dem Bezirk Hamburg-Mitte für die Seeterrassen ein neues, betriebswirtschaftlich tragfähiges Konzept, auch unter Berücksichtigung ökologischer Kriterien, zu entwickeln und zukünftig eine dauerhafte Instandhaltung am Standort zu gewährleisten,

4. der Bürgerschaft über die Ergebnisse zu berichten.
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.