Zum Hauptinhalt springen

Unsere Großen Anfragen

Große Anfragen beziehen sich auf politisch relevante Themen und der Senat muss sie binnen vier Wochen beantworten. Sie müssen von mindestens fünf Abgeordneten unterzeichnet sein. Mit der Antwort des Senats werden sie auf die Tagesordnung der Bürgerschaft gesetzt. Die großen Anfragen können beraten und an Ausschüsse überwiesen werden. Zum Thema einer Großen Anfrage können Anträge gestellt werden.

  • Gewalt auf Hamburgs Fußballplätzen
    15.08.2012
    Im Mittelpunkt der Sportpolitik des Senats stehen die Menschen dieser Stadt, die sportaktiv und sportbegeistert sind oder für den Sport gewonnen werden können. Die „Dekadenstrategie“ (Drs. 20/2948) versteht Sport als eine…

    Weiterlesen
    Annkathrin Kammeyer
    Martina Koeppen
    Mathias Petersen
    Sören Schumacher
    Ali Simsek
    Juliane Timmermann
    Sport
  • Studium an privaten Hochschulen in Hamburg – Entwicklung der letzten zehn Jahre
    09.05.2012
    In Hamburg haben sich im letzten Jahrzehnt neben den staatlichen Hochschulen auch private Hochschulen sowie Kollegs etabliert. Diese Hochschulen bieten den Studierenden für einige Studiengänge eine Alternative zum Studium an staatlichen…

    Weiterlesen
    Annkathrin Kammeyer
    Christel Oldenburg
    Urs Tabbert
    Sven Tode
    Isabella Vértes-Schütter
    Wissenschaft
  • Gewaltbereite Fans beim Fußball in Hamburg
    18.04.2012
    Die Ausschreitungen beim diesjährigen „Schweinske-Cup“ im Januar haben noch einmal deutlicher vor Augen geführt, dass das Problem der gewaltbereiten „Fans“ auch in Hamburg von großer Bedeutung ist. Laut einer Anfrage im Deutschen Bundestag…

    Weiterlesen
    Annkathrin Kammeyer
    Martina Koeppen
    Mathias Petersen
    Sören Schumacher
    Ali Simsek
    Juliane Timmermann
    Sport
  • Landesbetriebe gemäß § 26 Absatz 1 LHO und netto-veranschlagte Einrichtungen gemäß § 15 Absatz 2 LHO der Freien und Hansestadt Hamburg (II)
    08.06.2011
    In den vergangenen Jahren wurden von der Freie und Hansestadt Hamburg vermehrt Behördeneinheiten in Landesbetriebe (LB) gemäß § 26 Absatz 1 der Landeshaushaltsordnung (LHO) oder in netto-veranschlagte Einrichtungen gemäß § 15 Absatz 2 LHO…

    Weiterlesen
    Ksenija Bekeris
    Mathias Petersen
    Sven Tode
    Finanzen
    Wirtschaft, Innovation und Medien
  • Freiwillige Feuerwehren in Hamburg
    10.01.2011
    Die Freiwillige Feuerwehr Hamburg ist eine öffentliche Feuerwehr, die sich hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern, mitunter auch einigen hauptamtlichen Kräften (zum Beispiel für den Rettungsdienst) zusammensetzt. Die 87 Freiwilligen…

    Weiterlesen
    Juliane Timmermann
    Innenpolitik
  • Umsetzung des Hochschulpakts II in Hamburg
    10.01.2011
    Mit dem Hochschulpakt II sollen insgesamt 128 Mio. Euro Bundesmittel nach Hamburg fließen, mit denen in den Jahren 2011 bis 2015 insgesamt 9.680 zusätzliche Studienanfängerplätze (Basis: Studienanfängerzahlen des Jahres 2005) finanziert…

    Weiterlesen
    Ksenija Bekeris
    Christel Oldenburg
    Wissenschaft
  • Pflege in Wohngruppen
    17.12.2010
    Der ursprüngliche Entwurf der Rahmenplanung der pflegerischen Versorgungsstruktur bis 2015 stellte für den Neubau von Pflegeeinrichtungen ambulante Wohngruppenkonzepte in den Vordergrund. Ebenso sah die inzwischen zurückgezogene Wohn- und…

    Weiterlesen
    Ksenija Bekeris
    Gabriele Dobusch
    Dirk Kienscherf
    Soziales, Arbeit und Integration
  • Betroffene der Gebührenerhöhungen bei Krippe, Kita und Hort: Die Worte des Senators und die Wirklichkeit
    17.12.2010
    In einem am 09.04.2010 veröffentlichten Interview sagte der für die Kindertagesbetreuung zuständige Senator Wersich: „Nur 25 Prozent der Kinder, bei denen das Elterneinkommen über der bisherigen Einkommensgrenze liegt, sind von der…

    Weiterlesen
    Dirk Kienscherf
    Sören Schumacher
    Carola Veit
    Familie, Kinder und Jugend
  • Zweckentfremdung von Wohnraum
    14.12.2010
    In Hamburg klaffen Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt immer weiter auseinander. Zahlreiche Wohnungssuchende haben Probleme, sich mit angemessenem Wohnraum zu versorgen. Besondere Engpässe gibt es für Menschen mit Problemlagen sowie…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter
    Martina Koeppen
    Christel Oldenburg
    Stadtentwicklung und Wohnen
  • Wo entstehen die wenigen neuen Wohnungen in Hamburg?
    14.12.2010
    Seit Jahren werden in Hamburg zu wenige neue Wohnungen gebaut, was sich zunehmend in einer deutlichen Verknappung des Wohnraums äußert. Wer in Hamburg eine bezahlbare Wohnung sucht, hat zunehmend Probleme etwas Passendes zu finden. Der…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter
    Martina Koeppen
    Christel Oldenburg
    Stadtentwicklung und Wohnen