Bauprogramm Bike + Ride 2019

Montag, 18.02.2019, Drucksache 21/16286

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Lars Pochnicht sowie Martin Bill (GRÜNE)

Mit dem Bike + Ride-Entwicklungskonzept hat sich der Senat das Ziel gesetzt, an den Schnellbahnhaltestellen ca. 28.000 Fahrradabstellplätze zu schaffen. Dieses Ziel soll bis 2025 erreicht werden. Rund 22.400 Plätze sollen frei zugänglich sein, rund 5.600 sollen Mietplätze werden. Als Zielwert sollen 50 Prozent der B+R-Abstellplätze überdacht sein. Bei der Verabschiedung des B+R-Entwicklungskonzeptes wurde ein durchschnittlicher Neubaubedarf von 1.200 Plätzen pro Jahr errechnet. Nach der Bestandserhebung aus dem Jahr 2012 gab es ca. 16.000 B+R-Abstellplätze (ca. 14.600 frei zugängliche Plätze + ca. 1.200 Mietplätze).

Laut Drs. 21/11977 belief sich Ende des Jahres 2017 die Anzahl der Gesamtabstellplätze auf circa 20.000. Dies entsprach einem Zuwachs von circa 4.200 Plätzen gegenüber dem Jahr 2012. Davon waren rund 4.750 Plätze frei zugängliche überdachte Abstellplätze. Die Anzahl der versicherten, vermietbaren Stellplätze betrug zum Jahresende 2017 1.761, die Anzahl der Schließfächer betrug 86.

Wir fragen den Senat:

1. An welchen Schnellbahnhaltestellen wurden 2018 B+R-Abstellanlagen modernisiert oder neu gebaut?
a. Bei bestehenden Anlagen: Wie viele Abstellplätze bestanden bisher?
b. Wie hoch ist der Bestand an B+R-Plätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen? Wie groß ist der Aufwuchs?
c. Wie hoch ist der Bestand an Mietplätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen? Wie groß ist der Aufwuchs?
d. Wie hoch ist der Bestand an überdachten Abstellplätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen? Wie groß ist der Aufwuchs?
e. Wie hoch ist der Bestand an Schließfächern nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen? Wie groß ist der Aufwuchs?
2. An welchen Schnellbahnhaltestellen wurden bzw. werden in 2019 B+R-Abstellanlagen modernisiert oder neu gebaut?
a. Bei bestehenden Anlagen: Wie viele Abstellplätze bestanden bisher?
b. Wie hoch wird der Bestand an B+R-Plätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen sein? Wie groß wird der Aufwuchs sein?
c. Wie hoch wird der Bestand an Mietplätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen sein? Wie groß wird der Aufwuchs sein?
d. Wie hoch wird der Bestand an überdachten Abstellplätzen nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen sein? Wie groß wird der Aufwuchs sein?
e. Wie hoch wird der Bestand an Schließfächern nach Realisierung der Maßnahmen an diesen Haltestellen sein? Wie groß wird der Aufwuchs sein?
3. Auf welche Summe beläuft sich die Gesamtzahl des Bestandes und des Aufwuchses gegenüber dem Zeitpunkt vor der Umsetzung des B+R-Entwicklungskonzeptes? Bitte auch die Anteile der Mietplätze und der überdachten Plätze sowie der Schließfächer angeben.
4. Wie hoch war die Auslastung der entgeltpflichtigen Mietplätze 2018?

Ansprechpartner

Referent/in

Tricola Schmidt

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.