Bündnis für den Radverkehr, hier: Umsetzung des Arbeitsprogramms in 2019 und 2020

Donnerstag, 29.10.2020, Drucksache 22/1973

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Lars Pochnicht sowie Rosa Domm (GRÜNE)

Einleitung für die Fragen:
Am 23. Juni 2016 wurde das Bündnis für den Radverkehr unterzeichnet. Eines der wichtigsten Handlungsfelder ist die Infrastruktur mit dem Ausbau des Velorouten-Netzes sowie der Neubau und die Erneuerung von Radverkehrsanlagen.

Handlungsfeld Infrastruktur – Ausbau des Veloroutennetzes
Frage 1: Wie ist der aktuelle Sachstand hinsichtlich der Umsetzung der im Bündnis für den Radverkehr vereinbarten Arbeitsprogramme für 2019 und 2020?
Frage 2: Welche Maßnahmen wurden mit den sieben Bezirken jeweils in den Arbeitsprogrammen für das Jahr 2020 vereinbart und wie ist der Stand der Umsetzung?
Frage 3: Wie hoch sind die jeweils geschätzten Projektgesamtkosten für die im Arbeitsprogramm vereinbarten Maßnahmen?
Frage 4: Welche Typen von Verkehrsinfrastruktur werden bei den jeweiligen Abschnitten eingesetzt?
Frage 5: Wie viele Kilometer Radverkehrsinfrastruktur wurde je Maßnahme erneuert oder neu hergestellt.

Ansprechpartner

Referent/in

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.