Hamburger Innovationsstrategie – Acceleratoren in Hamburg

Mittwoch, 04.07.2018, Drucksache 21/13689

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Hansjörg Schmidt

Erst wenn aus einer innovativen Idee ein Unternehmen wird, entstehen neue Arbeitsplätze. Ein wichtiger Innovationstreiber sind Acceleratoren. Sie richten sich an Start-Ups, die sich ganz am Anfang befinden und oft nur eine Geschäftsidee haben. Binnen weniger Monate bauen die Start-Ups einen ersten Prototypen und erstellen für ihre Idee ein Geschäftsmodell. Am Ende des Aufenthalts werden Investoren eingeladen und erhalten die Möglichkeit, in die Start-Ups zu investieren. Sie sind somit einer der wichtigsten Unterstützungsmechanismen für Start-Ups und sind deshalb zu einem kritischen Element von Innovationssystemen auf der ganzen Welt geworden. Acceleratoren bilden eine Basisschicht von Start-Ups und sind von zentraler Bedeutung für den Aufbau einer Entrepreneur-Community. In Hamburg haben wir bereits eine Reihe erfolgreicher Acceleratoren.
Ich frage den Senat:
1. Welche Rolle bemisst der Senat Acceleratoren im Rahmen der Hamburger Innovationsstrategie?
2. Welche Acceleratoren gibt es in Hamburg im Jahr 2011 und welche im Jahr 2018? Wie sind diese organisiert, welchen Fokus haben sie und wie wurden und werden diese gegebenenfalls von der Stadt unterstützt, welche haben einen Branchen-Fokus und welche sind Corporate Acceleratoren?
3. Welche Pläne für weitere Acceleratoren gibt es?
4. Wie finanzieren sich die Acceleratoren?
5. Wie viele Start-Ups konnten bisher durch diese Acceleratoren wie gefördert werden?
6. Acceleratoren sind auch ein Mittel gegen den Fachkräftemangel, da diese High-Potentials aus der ganzen Welt anlocken. Was kann getan werden, damit die Teams aus den Acceleratoren dauerhaft in unserer Stadt bleiben?
7. Exits von Start-Ups sind ein wichtiger Faktor, da das Geld, welches durch den Verkauf in das Start-Up-Ökosystem fließt, dieses weiter wachsen lässt. Welche Exits gab es bereits von durch die Acceleratoren geförderte Start-Ups?
8. Acceleratoren sind auch Brücken für den Innovationstransfer in etablierte Unternehmen. Wie arbeiten die Acceleratoren mit der Hamburger Wirtschaft zusammen und wie erfolgt der Innovationstransfer?
9. Innovationsförderung bedeutet auch Internationalisierung. Auch hier spielen die Acceleratoren eine wichtige Rolle, wenn sie das lokale Ökosystem mit globalen Netzwerken verknüpfen. Wie arbeiten die Acceleratoren mit internationalen Netzwerken zusammen und wie werden sie hierbei von der Stadt unterstützt?
10. Welche Städte und Regionen sind für den Hamburger Senat bei der Internationalisierung der hiesigen Start-Up-Szene besonders im Fokus?

Ansprechpartner

Hansjörg Schmidt

  • Medien
  • Wirtschaft und Innovation

Referent/in

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.