Lars Pochnicht

Bezirk: Wandsbek

Ehemalige Grundschule Schierenberg 50 (II)

Dienstag, 13.08.2013, Drucksache 20/8905

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter, Lars Pochnicht

Zum Schuljahresbeginn 2006/2007 wurde die Grundschule Schierenberg 50 geschlossen. Bereits zuvor, zum 31. Januar 2006, waren die verbliebenen Klassen verlagert worden. Seitdem stehen die Schulgebäude größtenteils leer, lediglich die ehemalige Schulsporthalle und die Pausenhalle werden noch regelmäßig genutzt. In der Senatsantwort auf die vorangegangene Schriftliche Kleine Anfrage (Drs. 20/1017 vom 19. Juli 2011) wurden die ersten Planungsüberlegungen, die mittlerweile konkretisiert worden sein dürften, dargestellt.

In diesem Zusammenhang fragen wir den Senat:

1. Sind die weiteren Überlegungen zum Schulstandort Schierenberg 50 mittlerweile abgeschlossen?
 Wenn ja: Mit welchem Ergebnis?
 Wenn nein: Warum nicht?
2. Welche Gebäude auf dem Grundstück Schierenberg 50 sollen in 2013/2014 abgerissen werden? Um welche Gebäude handelt es sich dabei im Einzelnen?
3. Welche Gebäude am Standort Schierenberg 50 werden vom benachbarten Gymnasium weiterhin genutzt?
4. Inwieweit reicht die 3-Feld-Sporthalle des benachbarten Gymnasiums Meiendorf (Schierenberg 60) aus, um dort ausreichend Sportunterricht („dritte Sportstunde“) für eine fünfzügige Schule geben zu können?
5. Wie bewertet die zuständige Behörde den Zustand und die Funktionstüchtigkeit der Sporthalle Schierenberg 50?
6. Welche Maßnahmen zur Modernisierung und Instandhaltung der Sporthalle Schierenberg 50 wurden in den letzten fünf Jahren jeweils unternommen und wie viel haben diese Maßnahmen jeweils gekostet, wer hat die Kosten hierfür getragen?
7. Welche Planung verfolgt die zuständige Behörde mit der Sporthalle Schierenberg 50?
8. Inwieweit trifft es zu, dass der Turn- und Sportverein Berne e. V. oder andere Vereine in der Vergangenheit Interesse an einer Übernahme der Sporthalle gezeigt haben? Ggf.: Wann war dies, wie verhält sich die zuständige Behörde dazu?
9. Welcher Teil des Schulgrundstücks Schierenberg 50 wird dem benachbarten Gymnasium zugeschlagen, welche Fläche wird zukünftig frei? Wie groß ist die freiwerdende Fläche?
10. Welche Planungen verfolgt die Stadt mit der freiwerdenden Fläche?