Lars Pochnicht

Bezirk: Wandsbek

P+R-Anlage Berne

Freitag, 05.09.2014, Drucksache 20/12945

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter, Lars Pochnicht

Im Geschäftsbericht der P+R-Betriebsgesellschaft 2013 wird angekündigt, dass im Rahmen des barrierefreien Umbaus der U-Bahn-Haltestelle Berne auch die benachbarte P+R-Anlage (Parkpalette) instandgesetzt werden soll. Nachdem die Arbeiten für den barrierefreien Umbau des Bahnsteiges bald abgeschlossen sein werden und auch der Umbau des Bahnhofsvorplatzes sich in der letzten Planungsphase befindet, soll also nun auch die Modernisierung der P+R-Anlage in Berne erfolgen.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Senat:

1. Welche Maßnahmen zur Instandsetzung der P+R-Anlage sind im Einzelnen geplant?
2. Wie viel wird die Umsetzung dieser Maßnahmen zur Instandsetzung voraussichtlich kosten und wie erfolgt hierfür die Finanzierung?
3. Welche Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der P+R-Anlage (P+R-Qualitätsstandard) sind im Einzelnen geplant?
4. Wie viel wird die Umsetzung dieser Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung voraussichtlich kosten und wie erfolgt hierfür die Finanzierung?
5. Wann soll mit der Umsetzung der Maßnahmen sowohl zur Instandsetzung als auch zur Attraktivitätssteigerung begonnen werden?
6. Wann soll die Umsetzung der Maßnahmen sowohl zur Instandsetzung als auch zur Attraktivitätssteigerung voraussichtlich abgeschlossen sein?