Dr. Joachim Seeler

Bezirk: Wandsbek

8. Wirtschaftspolitisches Frühstück

Am 15. Juni 2018 fand das 8. Wirtschaftspolitische Frühstück in der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf statt. Dr. Joachim Seeler lud rund 60 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Verbänden und Vereinen ein, um über das Thema „Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg“ gemeinsam zu diskutieren. Vorab gab es einen Vortrag des Leiters der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg, Herrn Jakob Richter. Er berichtete über den Aufbau der Geschäftsstelle und die zentralen Projekte der Metropolregion Hamburg. In der anschließenden Diskussion wurde unter anderem über die Zukunft der Metropolregion Hamburg, das Konzept eines Gewerbeflächeninformations- und Monitoringsystems sowie über die Förderung der touristischen Leistungsanbieter diskutiert. Das 9. Wirtschaftspolitische Frühstück ist für den Herbst terminiert.

7. Wirtschaftspolitische Frühstück

Am 26. Januar 2018 lud Joachim Seeler zum 7. Wirtschaftspolitische Frühstück in die Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf ein.  Thema war dieses Mal die Wirtschaftsförderung Hamburg. Dr. Rolf Strittmatter, Geschäftsführer von Hamburg Invest, stellte unter dem Titel „Wirtschaftsförderung 4.0“ die strategische Neuausrichtung der Hamburg Invest mit den drei zentralen Säulen Hamburg Invest Service, Hamburg Invest Wirtschaftsförderungsgesellschaft sowie Hamburg Invest Entwicklungsgesellschaft vor. Insbesondere ging er dabei auf die Fördermöglichkeiten für Startups und die Wichtigkeit des Bereichs „Forschung und Innovation“ ein. Anschließend diskutierten über 60 Gäste über Themen der Wirtschaftsförderung – von der Bedeutung der Bezirke, über das Verhältnis von Hamburg Invest zur Hamburgischen Investitions- und Förderbank bis hin zum Wettbewerb mit anderen Regionen. Das 8. Wirtschaftspolitische Frühstück ist im Juni 2018 geplant.

Grundsteinlegung für die Auffahrt der Ohlendorff'schen Villa

Am 2. September nahm Joachim Seeler an der Grundsteinlegung der Auffahrt zur Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf teil. In der denkmalgeschützte Villa, die sich seit ihrer Sanierung 2014 zu einem der beliebtesten Treffpunkte Volksdorfs entwickelt hat, befindet sich das das Wiener Kaffeehaus „Die Villa“, der Kinderhort des Kindergarten Volksdorf e.V. und im Obergeschoss mehrere Tagungsräume. Mit der Grundsteinlegung der Auffahrt können jetzt auch die Arbeiten zur Erneuerung der sanierungsbedürftigen Auffahrt beginnen. Statt des bisherigen Asphaltbelags wird die Auffahrt nun - passend zum historischen Charakter der Villa - gepflastert.

6. Wirtschaftspolitische Frühstück

Am 1. September 2017 richtete Joachim Seeler das 6. Wirtschaftspolitische Frühstück in der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf aus. Zum Thema „Wirtschaftsfaktor Tourismus“ referierte dieses Mal Dorothee Martin, Fachsprecherin Tourismus der SPD Bürgerschaftsfraktion. Anschließend diskutierten die zahlreichen Gäste, zu denen auch die Staatsministerin Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, gehörte, über die Entwicklung des Tourismus in Hamburg. Zentrale Punkte waren dabei unter anderem die Auswirkungen der Terroranschläge in Europa auf die Tourismusbranche in Hamburg und die Möglichkeiten, Attraktionen der Stadtteile, die etwas außerhalb des Hamburger Zentrums liegen, für Touristen sichtbar zu machen. Das 7. Wirtschaftspolitische Frühstück ist in der zweiten Hälfte des Januars 2018 geplant.

6. EBC Cruise Talk

Am 27. April 2017 fand zum sechsten Mal der EBC Cruise Talk statt, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung und Bedeutung der Kreuzfahrtbranche für Hamburg stand. Als hafenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion übernahm ich das Grußwort für die Hamburgische Bürgerschaft  und war im Anschluss Teilnehmer der Gesprächsrunde  „Hafenplanung – Wie viel Kreuzfahrt will Hamburg?“. Zentrale Punkte der Diskussion, an der Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik teilnahmen, waren dabei die Perspektiven der Kreuzschifffahrt in Hamburg, die Situation der Terminals sowie die Emissionen und die Energieversorgung der Schiffe.

5. Wirtschaftspolitische Frühstück

Zum 5. Mal fand am 5. Mai das Wirtschaftspolitische Frühstück in der Ohlendorff’sche Villa in Volksdorf statt. Zahlreiche Gäste konnten dabei dem Vortrag zum Thema „Innovationsförderung für Hamburg“ von Ralf Sommer, Vorsitzender der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB), zuhören. Anschließend entwickelte sich eine anregende Diskussion über die Arbeit der IFB. Herr Sommer ging dabei u. a. auf Fragen zu den Bedingungen für die Kreditvergabe ein und zeigte die Notwendigkeit der IFB für die Stärkung des Innovationsstandortes Hamburgs auf. Das 6. Wirtschaftspolitische Frühstück findet am 1.9.2017 wieder in der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf statt.

Grußwort zu Ehren des Nautischen Vereins in Brunsbüttel

Am Freitag, den 31. März hielt ich die Festrede vor rund 300 Teilnehmern bei dem Nautischen Essen in Brunsbüttel. Das Nautische Essen in Brunsbüttel ist das größte seiner Art in Schleswig-Holstein nach Lübeck und wird von Gästen aus der maritimen Wirtschaft, Häfen, Industrie und Politik besucht. Themen meiner Festrede waren insbesondere die Notwendigkeit der guten Zusammenarbeit der deutschen Häfen vor dem Hintergrund der gemeinsamen infrastrukturellen Entwicklung, sowie die Fahrrinnenanpassung der Elbe und die fortschreitende Digitalisierung der maritimen Wirtschaft. Auch die Reform der Lotsenausbildung mit dem Ziel der Sicherung der Arbeitskräfte für den Lotsenberuf war vor Ort ein relevantes Thema, Ich wünsche dem Nautischen Verein Brunsbüttel auch für seine zukünftige Arbeit viel Erfolg.

4. Wirtschaftspolitisches Frühstück

Am Freitag, den 11.11.2016 luden meine Abgeordnetenkollegen Andreas Dressel, Karl Schwinke, Tim Stoberock und ich zum 4. Wirtschaftspolitischen Frühstück in die Ohlendorff´sche Villa nach Volksdorf ein. Zu Gast war der für Sport zuständige Staatsrat Christoph Holstein. In angenehmer Atmosphäre diskutierten mit ihm fast 50 Gäste die Bedeutung des Sports für Hamburg. Dabei wurden sowohl Fragen des Wirtschaftsfaktors Sport angesprochen als auch die geselllschaftspolitische Bedeutung des Sports hervorgehoben. Das nächste Frühstück ist bereits für den 5. Mai 2017 terminiert.

3. Hafenpolitisches Treffen der Küstenländer

Am Montag, den 19.09.2016 fand in Kiel das 3. Treffen der Hafenpolitiker der SPD-Fraktionen und der Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen der norddeutschen Küstenländer statt. In dieser 3. Konferenz befassten sich die Teilnehmer mit den Themen des LNG-Terminals Brunsbüttel, der Verbringung von Hafenschlick, Tonne E3, 12-Meilen-Zone, dem Sedimentmanagement, dem aktuellen Sachstand zur Fahr­rinnen­anpassung, der HSH Nordbank sowie dem Masterplan Energiewende Norddeutschland. Als Gäste nahmen Dr. Frank Nägele, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie SH sowie Dietmar Wienholdt, Abteilung Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume teil. Das Format wird fortgesetzt werden. Die vierte Konferenz wird am 23. Januar 2017 in Bremen stattfinden

2. Hafenpolitisches Treffen der Küstenländer

Am Montag, den 30.05.2016 fand im Hamburger Rathaus das zweite Treffen der Hafenpolitiker der SPD-Fraktionen und der Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen der norddeutschen Küstenländer statt. Bei dieser zweiten Konferenz haben die Teilnehmer der fünf Küstenländer eine enge bundesländerübergreifende Zusammenarbeit zur Fortentwicklung des maritimen Standortes Norddeutschland vereinbart. Dies wurde mit einer gemeinsamen Absichtserklärung bekräftigt. Weitere Themen der Konferenz waren u.a. die Elbvertiefung, Schlick/Sedimentsmanagment, die Entwicklung im Bereich Off-Shore, Smart-Port sowie der Bundesverkehrswegeplan. Die dritte Konferenz wird im September 2016 in Kiel stattfinden.

3. Wirtschaftspolitisches Frühstück

Am Freitag, den 13.5.2016 luden die Abgeordneten Dr. Joachim Seeler, Dr. Andreas Dressel, Karl Schwinke und Dr. Tim Stoberock zum 3. Wirtschaftspolitischen Frühstück in die Ohlendorfsche Villa nach Volksdorf ein. Rund 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport folgten der Einladung und diskutierten mit den Abgeordneten über die Entwicklung des (Wuirtschafts-) Standorts Hamburg und die Herausforderungen moderner und zukunftsfähiger Standortpolitik. Joachim Seeler betonte u.a. konjunkturelle Sondereffekte, die Bedeutung der Industrie für die deutsche Wirtschaft, sowie die Herausforderungen und Chancen der demographischen Entwicklung. Für Hamburg hob er hervor, dass die Bedeutung des Hafens nach wie vor groß ist, aber auch andere Wirtschaftszweige wie der Luftverkehr, neue Medien und die Gesundheitswirtschaft an Bedeutung gewonnen haben. Andreas Dressel betonte die Notwendigkeiten im Rahmen von gesellschaftlichen und konsensualen Prozessen den Wohnungsbau sozial gerecht voran zu bringen und hob die neue Marke von jährlich 10.000 Baugenehmigungen für Hamburg hervor. Gelingende Wohnungsmarktpolitik stellt auch einen relevanten Standortfaktor für einen Wirtschaftsstandort dar. Noch in diesem Jahr soll das 4. Frühstück im Rahmen dieses Formats stattfinden.

Frühstücksgespräch beim Industrieverband Hamburg

Auf Einladung des Industrieverbands Hamburg (IVH) referierte Joachim Seeler im Rahmen eines Frühstücksgesprächs am 19.1. vor rund 60 Vertreterinnen und Vertretern der Hamburger Industrie zum Thema "Förderpolitik der Stadt Hamburg im Zeichen von Industrie 4.0, Flächenentwicklungen für industrielle Ansiedlungen". Nach dem Kurzreferat entstand eine angeregte und interessierte Diskussion zu weiteren industrierelevanten Fragen.

Sponsoring Wirtschaftsgipfel des Hamburger Abendblattes

Im Dezember 2015 nahm Joachim Seeler als Referent beim Hamburger Wirtschaftsgipfel teil. Auf dem Wirtschaftsgipfel 2015 haben sich Vertreter führender Unternehmen den drängenden Fragen und Herausforderungen der Digitalisierung gestellt. Unter dem Thema "Neue Wege gehen - Wirtschaft in der digitalen Zukunft" wurde diskutiert und informiert. Joachim Seeler war als Diskussionspartner für das Thema Smart Services - Wohin geht die Reise? für den Bereich Logistik, Häfen und Automation bei dem Gipfel dabei.

1. Hafenpolitisches Treffen der Küstenländer

Am Montag, den 30.11.2015 nahmen im niedersächsichen Landtag in Hannover die Hafenpolitiker der SPD-Fraktionen und der Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen der norddeutschen Küstenländer teil. Die Konferenz war die erste ihrer Art und beschäftigte sich mit Themen wie Hafenkooperationen, Positionierung deutscher Hafenstandorte im europäischen Vergleich und der gegenseitigen Vernetzung. Die Konferenz soll in 2016 fortgesetzt werden und in Hamburg stattfinden.

2. Wirtschaftspolitisches Frühstück

Am Freitag, den 22.11.2015 luden die Abgeordneten Dr. Joachim Seeler, Dr. Andreas Dressel, Karl Schwinke und Dr. Tim Stoberock zum 2. Wirtschaftspolitischen Frühstück in die Ohlendorfsche Villa nach Volksdorf ein. 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport folgten der Einladung und diskutierten mit den vier Abgeordneten insbesondere über die wirtschaftspolitschen Chancen der Olympischen und Paralympischen Spiele für Hamburg. Da die Fortsetzung des Formats sich großer Beliebtheit erfreute, werden die vier Abgeordneten auch wieder in 2016 zu der Veranstaltung einladen.

Hafentour 2015: Joachim Seeler besucht im Sommer über ein Dutzend Betriebe im Hamburger Hafen

Joachim Seeler besucht auf seiner ersten Hafentour in den Sommermonaten Betriebe im Hamburger Hafen. Neben Gesprächen mit der HPA und Eurogate, sind auch viele Termine mit mittelständischen Unternehmen vor Ort auf der Agenda. Dabei wurden u.a. Themen wie die Flächenentwicklung im Hafen, Olympische und Paralympische Spiele in Hamburg und die Fahrrinnenanpassung der Elbe angesprochen. Die Hafentour war ein voller Erfolg und soll in den kommenden Jahren wieder durchgeführt werden.

Diskussionsveranstaltung im Autohaus Tamsen

Am 25.6. diskutierte Dr. Joachim Seeler im Autohaus Tamsen am Merkurring u.a. auch mit Senator a.D. Ian Karan über innovative Fördermöglichkeiten in der Wirtschaft. Insbesondere Investorenbeteiligungsmöglichkeiten an der hiesigen mittelständischen Wirtschaft wurden durch Impulsvorträge, Talkrunden und anschliessenden interessierten Fragen erörtert. 

1. Wirtschaftspolitisches Frühstück

Am Freitag, den 12.6.2015 luden die Abgeordneten Dr. Joachim Seeler, Dr. Andreas Dressel, Karl Schwinke und Dr. Tim Stoberock zum 1. Wirtschaftspolitischen Frühstück auf das Gut Karlshöhe ein. Ca. 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport folgten der Einladung und diskutierten in angenehmer Umgebung Themen wie Hafenwirtschaft, die mögliche Bewerbung Hamburgs um Olympische Spiele, sowie die 100-Tage Bilanz des rot-grünen Senats im Rathaus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lobten die konstruktive Atmosphäre sehr. Das Format soll fortgesetzt werden.