Karin Timmermann

Mitglied im Haushaltsausschuss und im Gesundheitsausschuss

Bezirk: Wandsbek

Hamburg 2020: Selbsthilfeförderung: Verstärkung der Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen Hamburg (KISS) beim PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.

Montag, 17.12.2012, Drucksache 20/

Antrag der Abgeordneten Monika Schaal, Martin Schäfer, Karin Timmermann, Anja Domres, Gert Kekstadt, Doris Müller, Isabella Vértes-Schütter, Sylvia Wowretzko, Loretana de Libero und Fraktion

Haushaltsplan-Entwurf 2013/2014
Einzelplan 5

In Selbsthilfegruppen schließen sich Personen freiwillig aus eigener Initiative und Motivation zusammen, die selbst von Erkrankungen, Lebensproblemen oder Konfliktsituationen betroffen oder als Angehörige mit betroffen sind. Sie sind damit Expertinnen und Experten in eigener Sache. Selbsthilfegruppen werden in Hamburg über Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen e.V. (KISS) unterstützt. KISS ist ein unterstützendes Angebot, das bei Bedarf von den Selbsthilfegruppen abgerufen werden kann. Dazu gehören u.a. folgende Angebote:
• Information und Beratung von an Selbsthilfe interessierten Bürgerinnen und Bürgern,
• Vermittlung Interessierter in Selbsthilfegruppen,
• Unterstützung von Gruppengründungen,
• Beratung der Gruppen zu Fragen finanzieller Förderung sowie
• Moderation schwieriger Gruppenprozesse.
Dieses Unterstützungsangebot steht grundsätzlich auch jetzt schon Suchtselbsthilfegruppen offen und wird auch vielfältig genutzt.
Gemäß struktureller Anpassung werden ab den Haushaltsjahren 2013/2014 Sucht-selbsthilfegruppen, die bisher von hauptamtlichen Kräften betreut werden, auf das für die sonstigen Selbsthilfegruppen geltende Selbsthilfeverfahren umgestellt. Für zusätzliche Aufgaben benötigt KISS eine Aufstockung seiner Zuwendung.

Die Bürgerschaft möge beschließen:
Der Haushaltsplanentwurf 2013/2014 wird zur Stärkung der Selbsthilfe wie folgt geändert:
1. Der Ansatz des Titels 5100.684.71 „Zuschüsse an Vereine, Institute u. dgl. zur Gesundheitsförderung und AIDS-Prävention“ im Einzelplan 5 wird um 30.000
Euro erhöht.

2. Zur Deckung wird der Ansatz beim Titel 5100.684.62 „Zuschüsse an Vereine und dgl.“ im Einzelplan 5 um 30.000 Euro abgesenkt.