Große Anfragen

  • Von der Stadt genutzter Büroraum Fläche, Eigentum, Mietzahlungen, Leerstände und Umzugspläne

    21.08.2007, Ingrid Cords, Hans-Christoff Dees, Gesine Dräger, Andrea Hilgers, Wolfgang Marx, Jan Quast, Jan Riecken, Monika Schaal, Walter Zuckerer

    In seiner Antwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage in Drucksache 18/2373 stelllte der Senat den Leerstand angemieteter öffentlicher Gebäude zum 31. März 2005 dar: SIM GWG- Gewerbe IMPF Gesamtsumme an FHH vermietete Gesamtfläche in...weiterlesen

  • Bestandsaufnahme der Stadtteile Altona-Altstadt und Altona-Nord

    15.06.2007, Hans-Christoff Dees, Britta Ernst, Mathias Petersen, Jan Quast, Walter Zuckerer

    Altona – Altstadt und Altona – Nord, zwei Stadtteile im Bezirk Altona. Zwei Stadtteile, geprägt durch eine sehr unterschiedliche Sozialstruktur. In Altona-Nord und Altona-Altstadt dominieren große Wohnblocks und Mietshäuser. Hier gibt es schöne und...weiterlesen

  • 20 Prozent mehr Opfer von Straftaten seit 2001 – Hamburg hat nicht tausende Opfer weniger, sondern tausende mehr

    06.06.2007, Sabine Boeddinghaus, Petra Brinkmann, Gesine Dräger, Andreas Dressel, Uwe Grund, Dirk Kienscherf, Gerhard Lein, Doris Mandel, Aydan Özoguz, Erhard Pumm, Jenspeter Rosenfeldt, Martin Schäfer

    Die Zahl der Straftaten in Hamburg ist erfreulicher Weise in den letzten Jahren zurückgegangen. Auch die Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 (PKS 2006) kann gegenüber dem Vorjahr 2005 einen Rückgang von – 3,4 % verzeichnen. Senator Udo Nagel hat bei...weiterlesen

  • Entwicklung und Potenziale der bilingualen Angebote an Hamburgs Schulen

    08.05.2007, Sabine Boeddinghaus, Barbara Brüning, Wilfried Buss, Britta Ernst, Luisa Fiedler, Gerhard Lein

    Beginnend mit einem deutsch-italienischen Angebot an der Schule Döhrnstraße seit dem Schuljahr 1999/2000, sind in den vergangenen Jahren verschiedene bilinguale Angebote an Hamburger Schulen aufgebaut worden, bei denen neben Deutsch eine zweite...weiterlesen

  • Hafeninvestitionen 2007 – 2015 und deren Finanzierung

    08.05.2007, Thomas Böwer, Hans-Christoff Dees, Gesine Dräger, Ingo Egloff, Karin Timmermann

    Der Hafen ist der Wachstumsmotor der Hansestadt Hamburg und der gesamten Metropolregion. Die im Hafenentwicklungsplan 2005 – 2015 dargelegten Maßnahmen sind notwendig, um mit den Entwicklungen stand zu halten und Hamburgs herausragende Position als...weiterlesen

  • Sportförderung in Hamburg

    08.05.2007, Werner Dobritz, Mathias Petersen, Jenspeter Rosenfeldt, Jürgen Schmidt, Karin Timmermann, Silke Vogt-Deppe

    Unabhängig von Alter und Geschlecht, von sozialer, ethnischer und kultureller Herkunft, mit oder ohne Behinderung – Sport integriert die Menschen und trägt beispielhaft zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft und zur Gesunderhaltung der Bürgerinnen...weiterlesen

  • Zwangsräumungen verhindern: Prävention und Intervention bei Wohnungsverlust

    01.03.2007, Petra Brinkmann, Gesine Dräger, Uwe Grund, Lutz Johannsen, Dirk Kienscherf, Doris Mandel, Aydan Özoguz, Erhard Pumm, Jenspeter Rosenfeldt

    Im Juli 2005 haben nach mehrjähriger Ankündigung durch Sozialsenatorin Schnieber-Jastram „Fachstellen für Wohnungsnotfälle“ in allen Hamburger Bezirken ihre Arbeit aufgenommen. Diese Neuorganisation der Wohnungslosenhilfe wurde als...weiterlesen

  • Lebendiger Stadtteil St. Georg und Münzviertel

    01.03.2007, Tanja Bestmann, Lutz Johannsen, Dirk Kienscherf, Michael Neumann, Carola Veit

    Der Stadtteil St. Georg ist als innerstadtnaher Stadtteil durch Vielfalt und eine sehr dynamische Entwicklung gekennzeichnet. Deutlichen Aufwertungsprozessen stehen Gebiete gegenüber, die nach wie vor stark von sozialen, wirtschaftlichen und...weiterlesen

  • Lagebild zur Organisierten Kriminalität und ihrer Bekämpfung in Hamburg für das Jahr 2006

    01.03.2007, Sabine Boeddinghaus, Gesine Dräger, Andreas Dressel, Gerhard Lein, Aydan Özoguz, Martin Schäfer

    Mit dem Amtseintritt des von-Beust-Schill-Senats im Jahr 2001 wurde die bisherige Praxis, ein jährliches Lagebild zur Organisierten Kriminalität zu erstellen und in pressefreien Kurzfassungen zu veröffentlichen, eingestellt. Zur Begründung führt der...weiterlesen

  • Menschliche Metropole Hamburg – Betreuungsrecht: Transparenz schaffen und Qualität fördern

    14.02.2007, Petra Brinkmann, Gesine Dräger, Andreas Dressel, Günter Frank, Uwe Grund, Lutz Johannsen, Dirk Kienscherf, Rolf-Dieter Klooß, Doris Mandel, Wolfgang Marx, Aydan Özoguz, Erhard Pumm, Jenspeter Rosenfeldt

    Am 01.01.1992 ist das Betreuungsrecht in Kraft getreten, welches Entmündigung, Vormundschaft und Pflegschaft für Erwachsene ersetzt hat. Ziel des Gesetzes war die Stärkung des Selbstbestimmungsrechts der Betroffenen. Gegenstand ist die rechtliche...weiterlesen

Seite: < 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 >
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.