.shock/Shotshop.com

Vom Schulbau profitieren auch die jeweiligen Stadtteile

Dienstag, 09.12.2014

Lars Holster, Fachsprecher Schule der SPD-Bürgerschaftsfraktion, zur heute vorgestellten Bilanz und zu den weiteren Planungen beim Schulbau: "Unter dem SPD-Senat hat der Schulbau seit 2011 richtig Fahrt aufgenommen. Wir haben hohe Anforderungen an unsere Schulgebäude, denn sie müssen eine doppelte Funktion als ansprechende Lernumgebung und als attraktiver Lebensraum über den Unterricht hinaus erfüllen. Die jährlichen Investitionen von inzwischen rund 400 Millionen Euro sind gut angelegtes Geld, denn von Sanierung und Neubauten profitieren nicht nur die Schulen selbst, sondern auch der jeweilige Stadtteil. Besonders an den Stadtteilschulen kann man sehr gut sehen, wie dies baulich umgesetzt wird, so etwa in Wilhelmsburg und Osdorf, wo zusätzliche Räume für Jugendangebote, Bildungs- und Beratungseinrichtungen entstehen. Dort und andernorts wird auch die übrige räumliche Gestaltung der Stadtteilschulen bewusst zur gemeinsamen Nutzung mit Aktiven zum Beispiel aus dem Sport- und Kulturbereich geplant. Solche Kooperationen können auch eine Bereicherung für den Unterricht und die schulischen Ganztagsangebote sein."
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.