.shock/Shotshop.com

Haushalt 2015/16 – Holster: "Guter Unterricht schafft Bildungsgerechtigkeit"

Dienstag, 16.12.2014

Lars Holster, Fachsprecher Schule der SPD-Fraktion, zum Haushaltsplan der Schulbehörde: "Der vorgelegte Etat zeigt, dass wir auch zukünftig einen deutlichen Schwerpunkt auf die Bildungspolitik legen. In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam mit dem Senat bereits viel bewegt. Heute bietet Hamburg Eltern und Kindern flächendeckend ein beispielhaftes Angebot an Ganztagsschulen. Unser Zwei-Säulen-Modell aus Stadtteilschule und Gymnasium haben wir weiter gestärkt. Dabei standen und stehen die Verbesserung des Unterrichts und der Rahmenbedingungen für guten Unterricht im Mittelpunkt. Über 1.400 neue Lehrkräfte und Pädagogen sind für kleinere Klassen, Ganztagsangebote, Inklusion, bessere Förderangebote und mehr Schulqualität strukturell im Haushalt festgeschrieben – eine personelle Verstärkung, auf die sich die Schulen verlassen können", betont der SPD-Schulexperte.

Schulqualität und Mitbestimmung sind die zentralen Anliegen der SPD-Haushaltsanträge. Holster: "Starke Schülervertretungen brauchen engagierte Lehrerinnen und Lehrer, die die wichtige Arbeit der Kreisschülerräte unterstützen. Für diese Arbeit soll es zukünftig eine Entlastung geben. Für eine gute Schulentwicklung brauchen wir auch tatkräftige Schulleitungen. Seit Einführung der Selbstverantworteten Schule werden an Schulleitungen ganz neue Herausforderungen gestellt. Sie müssen nicht nur gute Pädagoginnen und Pädagogen sein, sondern sind neben der Schulentwicklung auch für die Personal- und Finanzplanung ihrer Schule sowie sämtliche Kooperationen mit externen Partnern verantwortlich. Wir brauchen junge und engagierte Lehrkräfte, die bereit sind, solche Leitungsaufgaben zu übernehmen. Daher werden wir die gezielte Personalentwicklung für Führungsnachwuchskräfte ausbauen. Denn wir wollen weiterhin die besten Köpfe für Hamburgs Schulen gewinnen."

Bei der Weiterentwicklung des Ganztags setzt die SPD-Fraktion weiter auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Schulleitungen, Schülerinnen und Schülern, Eltern, Trägern und Schulbehörde. "Außerdem fordern wir in unserem Haushaltsantrag, den Grundschulen zusätzlich 1 Million Euro als Reaktion auf die ausgeweiteten Ganztagsangebote für die Reinigung ihrer Räume und weitere 650.000 Euro für zusätzliche Schwimmbegleitungen zur Verfügung zu stellen. Ein wichtiges Signal für die Schulen und ihre Kooperationspartner", so Holster abschließend.
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.