.shock/Shotshop.com

Digitalpakt: 128 Millionen Euro für Hamburgs Schulen

Montag, 18.03.2019

Schulsenator Ties Rabe hat heute die Hamburger Planungen zur Umsetzung des Digitalpakts Schule vorgestellt, nachdem Ende letzter Woche auch der Bundesrat grünes Licht für die Unterstützung durch den Bund gegeben hat. Danach entfallen auf Hamburg in den nächsten fünf Jahren 128 Millionen Euro.

Hierzu erklärt Barbara Duden, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Ich bin sehr froh, dass die langen Diskussionen rund um den Digitalpakt nun endlich ein gutes Ende gefunden haben. Jetzt ist der Weg frei, den digitalen Ausbau in den Schulen mit deutlichem Rückenwind aus dem Bund fortzusetzen. Hamburg hat sich auf diesem Gebiet schon lange auf den Weg gemacht und ist durch eigene Anstrengungen im Bundesvergleich schon gut aufgestellt. Während in manchen Bundesländern nun erst die grundlegende digitale Infrastruktur geschaffen werden muss, kann Hamburg direkt damit beginnen, sämtliche Unterrichts- und Fachräume mit WLAN auszustatten und moderne Präsentationssysteme und mobile Endgeräte anzuschaffen. Natürlich nützen die digitalen Möglichkeiten nur etwas, wenn sie auch sinnvoll mit dem Unterricht verknüpft werden. Die bereits auf den Weg gebrachten Fortbildungsmaßnahmen für die Lehrkräfte sind daher ein wichtiger Schritt.“
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.