DJ/photocade.de

Personalentwicklung in der Hamburger Verwaltung II

Montag, 02.08.2010, Drucksache 19/6899

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Peter Tschentscher

Aus den Personalberichten 2009 und 2010 bzw. der Antwort des Senats auf die Schriftliche Kleine Anfrage in Drucksache 19/6813 geht hervor, dass sich der statistische Personalbestand der Hamburger Verwaltung in den Jahren 2008 und 2009 um insgesamt 1.948 Beschäftigungsverhältnisse erhöht hat. Während die Zahl der Polizeivollzugsbediensteten im Laufe dieser beiden Jahre um 198 gesunken ist, gab es die größten Zuwächse in den folgenden Berufskategorien:

Berufskategorie Anstieg der Beschäftigten
Bürofach-/Bürohilfskräfte 808
Leitende/entscheidende Verwaltungsfachleute 572
Lehrkräfte an Gymnasien 346
Geistes- und naturwissenschaftliche Berufe 258
Lehrkräfte an Gesamtschulen 230
Sozialpädagogische Fachkräfte 215
Architekten/innen, Bauingenieure/innen 148


Ich frage den Senat:

1) Wie verteilen sich in den Jahren 2008 und 2009 jeweils die Zuwächse der Beschäftigungsverhältnisse in den Berufskategorien

a) Bürofach- und Bürohilfskräfte,
b) leitende und entscheidende Verwaltungsfachleute,
c) geistes- und naturwissenschaftliche Berufe,
d) sozialpädagogische Fachkräfte und
e) Architekten/innen, Bauingenieure/innen

auf die Einzelpläne, die Einrichtungen nach § 15 Landeshaushaltsordnung (LHO) sowie die Landesbetriebe nach § 26 LHO?

Ansprechpartner

Peter Tschentscher

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Haushalt

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.