DJ/photocade.de

Verwaltung von Erbbaurechtsgrundstücken

Montag, 18.10.2010, Drucksache 19/7605

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schaal, Thomas Völsch

In der Antwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage in Drucksache 19/6981 hat der Senat dargstellt, dass die Verwaltung von 66 Grundstücken in der Paul-Neumann-Siedlung seit Mai 2008 von der Firma LEO Gesellschaft für Immobilienberatung mbH wahrgenommen wird.
Wir fragen den Senat:

1. Für welche Bezirke ist die Vergabe der Verwaltung von Erbbaurechtsgrundstücken erfolgt?
2. Wann erfolgte die Übertragung?
3. Wie viele Grundstücke und Häuser sind hiervon betroffen? (Bitte nach Bezirken aufschlüsseln.)
4. In wessen Eigentum befinden sich die übertragenen Grundstücke?
5. Warum wurde auf eine Aufgabenwahrnehmung hinsichtlich der Verwaltung von Erbbaurechtsgrundstücken durch das Immobilien Management der Freien und Hansestadt Hamburg verzichtet und erfolgte eine Übertragung auf private Firmen?
6. Welche Aufgaben und Kompetenzen wurden im Detail übertragen?
7. Wurde die Verwaltung der Erbbaurechtsgrundstücke ausgeschrieben?
Wenn ja, wann?
8. An welche Firmen wurde die Verwaltung übertragen? (Bitte nach Bezirken aufschlüsseln.)
9. Wo haben diese Firmen ihren Hauptsitz?
10. Verfügen die einzelnen Firmen über eine Vertretung in Hamburg?
11. Ergeben sich durch die Übertragung der Verwaltung der Grundstücke finanzielle Nachteile für die Freie und Hansestadt Hamburg?

Ansprechpartner

Monika Schaal

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Umwelt und Energie

Thomas Völsch

  • Fachsprecherin / Fachsprecher

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.