DJ/photocade.de

Polizeiorchester – Einnahmen und Ausgaben

Freitag, 14.01.2011, Drucksache 19/8432

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Andreas Dressel

Ende November 2009 hatte der Senat beschlossen, das Polizeiorchester solle seine Einnahmen in den Jahren 2010 und 2011 um jeweils 100.000 Euro erhöhen, im Jahr 2012 um 150.000 Euro und in 2013 um 200.000 Euro (Drs. 19/4733, 19/6552). Gegenüber dem Innenausschuss hat der Senat mittlerweile eingeräumt, dass diese Vorgabe nicht realisierbar ist. Ich frage den Senat:

1. Was kostet das Polizeiorchester?
a) In welcher Höhe hat es jeweils in den Jahren 2008, 2009 und 2010 im Zusammenhang mit dem Polizeiorchester Ausgaben gegeben?
b) Wie setzten sich diese Beträge in den einzelnen Jahren mit Blick auf Personalkosten, Aufwendungen für die Sachausstattung, Honorare für Aushilfsmusiker und ggf. welche weiteren Positionen zusammen?

2. Welche Einnahmen erzielt das Polizeiorchester?
a) Welche Einnahmen hat das Polizeiorchester jeweils in den Jahren 2008, 2009 und 2010 erzielen können?
b) Wie wurden die Einnahmen generiert, inwieweit handelte es sich in den einzelnen Jahren jeweils um Einnahmen aus Konzerten, aus dem Vertrieb von Musikaufnahmen, aus Spenden oder um welche weitere Einnahmearten? (bitte aufschlüsseln)
c) Wie viele Konzerte hat das gesamte Orchester in den einzelnen Jahren seit 2008 gegeben und wie viele davon wurden jeweils vergütet? Wie sehen diese Zahlen bezogen auf Auftritte von Teilen des Orchesters aus?

Ansprechpartner

Andreas Dressel

  • Fachsprecherin / Fachsprecher

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.