DJ/photocade.de

Erneut Kündigung von Pferdewiesen – warum?

Dienstag, 08.02.2011, Drucksache 19/8656

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Andreas Dressel

Nachdem Kündigungen von Pferdewiesen bereits in der 18. Wahlperiode in den Walddörfern für Diskussion gesorgt hatten (vgl. Drs. 18/6630) erreichte die Pächterin des Grundstücks Eulenkrugstraße/Am Eichenrehmen nun eine Kündigung ihrer Pferdewiese.

Ich frage den Senat:

1. Welche Pachtverträge in Volksdorf und den anderen Walddörfern über welche Grundstücke wurden von wem, wann und warum gekündigt (unter Angabe der Flurstück-Nummer und Größe)? Wie stellt sich für die eingangs genannte Fläche der Sachverhalt im Einzelnen dar? Welche Grünzugplanung besteht dort und warum?
2. Inwieweit sind weitere Kündigungen von Pachtflächen geplant? Für wann, welche und warum?
3. Seit wann ist bekannt beziehungsweise geplant, dass diese(s) Grundstück(e) für einen Grünzug genutzt werden soll?
4. Wie lange liefen die jeweiligen Pachtverträge bereits?
5. Welche Planungen sind für die unter 1. und 2. erfragten Flächen genau vorgesehen)? Wann sollen diese Planungen umgesetzt werden?
6. Hat die zuständige Behörde vor den Kündigungen das Gespräch mit den/dem Pächter(n) gesucht?
7. Wenn ja, inwiefern, bezüglich welcher Fläche, wann und mit welchem Ergebnis?
8. Wenn nein, warum nicht?

Ansprechpartner

Andreas Dressel

  • Fachsprecherin / Fachsprecher

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.