Martin Moritz/pixelio.de

Folgt die Strafe auf dem Fuße? Entwicklung der Jugendstrafverfahren in Hamburg in 2009

Dienstag, 25.05.2010, Drucksache 19/6288

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Andreas Dressel, Jana Schiedek

Im Nachgang auf die Voranfrage fragen wir den Senat:

1. Wie viele Jugendstrafverfahren gab es 2009 insgesamt in Hamburg?

2. Wie viele Heranwachsende wurden nach Jugendrecht und wie viele nach allgemeinem Strafrecht verurteilt?

3. In wie vielen Fällen wurde im Jahr 2009 das beschleunigte Verfahren nach §§ 417 ff. StPO angewendet (bitte auch prozentual zu den Jugendstrafverfahren insgesamt angeben)?

4. In wie vielen Fällen wurde im Jahr 2009 das vereinfachte Jugendverfahren (§§ 76 ff. JGG) angewendet (bitte auch prozentual zu den Jugendstrafverfahren insgesamt angeben)?

5. Wie lange dauerten durchschnittlich im Jahr 2009 die Ermittlungsverfahren (bitte pro Jahr vom Tag des Eingangs bei der Staatsanwaltschaft bis zur dortigen Erledigung) in Verfahren nach dem JGG?

6. Wie lange dauerte im Jahre 2009 durchschnittlich der Zeitraum vom Eingang bis zur Erledigung einer Rechtssache vor den hamburgischen Strafgerichten (Jugendgericht) in
a. Verfahren vor dem Jugendrichter ?
b. Verfahren vor dem Jugendschöffengericht ?
c. Verfahren vor der Jugendkammer?


Ansprechpartner

Andreas Dressel

  • Fachsprecherin / Fachsprecher

Jana Schiedek

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Recht

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.