Maxim Schulz/www.mediaserver.hamburg.de

Denkmale und Kunstobjekte im Bezirk Bergedorf: Wie werden die Mittel für die Unterhaltung verteilt?

Montag, 14.11.2011, Drucksache 20/2278

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Christel Oldenburg

Laut Antwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage 20/1719 teilte der Senat mit, dass sich im Bezirk Bergedorf 281 Denkmale, Skulpturen und Grenzsteine befinden. Für die Unterhaltung dieser Objekte, sofern sie sich auf öffentlichem Grund befinden, ist das Bezirksamt Bergedorf zuständig, dem zu diesem Zweck 12.000 € zur Verfügung stehen.
Anderen Bezirken, die weitaus weniger Denkmale, Mahnmale und Skulpturen zu verzeichnen haben, stehen aber ungleich mehr Mittel zur Unterhaltung dieser Kunstwerke zur Verfügung.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:



1. Nach welcher Berechnungsgrundlage werden die Mittel für die Unterhaltung von Denk- und Mahnmalen sowie anderen Kunstobjekten auf die Bezirke verteilt?

2. Wie erklärt sich die Ungleichheit der verwendeten Mittel für die Unterhaltung von Denk- und Mahnmalen sowie anderen Kunstobjekten in den einzelnen Bezirken?

3. Gibt es eine Liste über Skulpturen und Kunstobjekte im Bezirk Bergedorf im öffentlichen Raum, die nicht unter den Denkmalschutz fallen? Wenn ja, bitte auflisten.

4. Wurden in den letzten fünf Jahren Skulpturen, Kunstwerke oder andere als denkmalschutzwürdig anerkannte Kunstobjekte im Bezirk Bergedorf abgebaut oder eingelagert? Wenn ja, bitte auflisten.

5. Wie viele und welche Denkmale im Bezirk Bergedorf wurden seit Mai 2010 neu in die Denkmalliste aufgenommen?

6. Das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Bergedorf arbeitet an der Unterschutzstellung von 15 bezirklichen Ensembles. Das Bezirksamt strebt die Unterschutzstellung von bezirksbezogenen Ensembles durch Rechtsverordnung an. Wie ist der Stand der Dinge? Wann ist die Unterschutzstellung abgeschlossen?

7. In der Alten Holstenstraße vor dem Marktkauf-Center befand sich eine dreiteilige Skulptur. Inzwischen sind nur noch zwei Teile vorhanden. Dort, wo sich sonst der dritte Teil befand, steht heute zeitweise eine Würstchenbude.
Wird die Skulptur wieder vollständig hergestellt? Wenn ja, wann? Wenn nein, warum nicht?





© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.