Meisterprämie: „Wichtiger Schritt zur Gleichberechtigung von Studium und beruflicher Weiterbildung“

Dienstag, 11.09.2018

Hamburg unterstützt Absolventinnen und Absolventen der Meister- beziehungsweise Fachwirtprüfung künftig mit einer zusätzlichen Förderung in Höhe von 1.000 Euro. Damit wird ein weiterer Ausgleich zwischen dem Studium und der beruflichen Aufstiegsfortbildung geschaffen. Zwar können auch für Meister- und Fachwirtprüfungen Bafög-Mittel in gleicher Höhe wie für Studierende bezogen werden, doch im Gegensatz zum Studium fallen bei beruflichen Aufstiegsfortbildungen in der Regel auch hohe Kursgebühren oder Materialkosten an. Der Senat fördert die Meisterprämie in den Jahren 2019 und 2020 mit insgesamt sechs Millionen Euro.

Dazu Jens-Peter Schwieger, Fachsprecher Arbeitsmarkt und Berufsbildung der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Für den Arbeitsmarkt unserer Stadt ist die Qualifizierung der Hamburgerinnen und Hamburger von zentraler Bedeutung. Qualifikation und Weiterbildung sind wesentliche Schlüssel, um dem zukünftigen Fachkräftemangel aktiv zu begegnen. Von der neuen Meisterprämie werden rund 4.000 Fachkräfte profitieren. Damit machen wir einen wichtigen Schritt zur Gleichberechtigung von Studium und beruflicher Weiterbildung. Da die auf Bundesebene versprochenen Verbesserungen noch auf sich warten lassen, ist es richtig, dass der Senat jetzt entschlossen handelt.“

Ansprechpartner

Jens-Peter Schwieger

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Arbeitsmarkt und Berufsbildung

Dokumente

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.