alexeys/Shotshop.com

Verlegung des Recyclinghofes in Wandsbek

Donnerstag, 08.12.2011, Drucksache 20/2532

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Jan Balcke

Den Medien war zu entnehmen, dass die Stadtreinigung Hamburg plant, fünf der 14 Recyclinghöfe zu schließen, darunter auch den Standort Rahlau.
Als Ersatz werde einer neuer Standort in der Straße Am Stadtrand in Wandsbek geplant. Die Beteiligung der Bezirksversammlung nebst Bezirksamt scheint hierbei bislang sehr zurückhaltend ausgefallen zu sein,

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. Warum muss der Standort Rahlau geschlossen werden?
2. Wie soll der Platz weiter genutzt werden?
3. Wo in Am Stadtrand soll ein neuer Platz eröffnet werden?
4. Wem gehört das Grundstück?
5. Wann soll die Schließung Rahlau erfolgen und wann soll die Eröffnung Am Stadtrand umgesetzt werden?
6. Wenn der alte Platz für eine nicht öffentliche Verwendung weitergeführt wird und ein neuer hinzukommt, wie ist dieser Zuwachs an Kapazitätsbedarf begründet?
7. Hält die Fachbehörde die geplante Fläche Am Stadtrand vor dem Hintergrund ihrer in Wandsbek zentralen Lage für geeignet?
8. Sind für diese Fläche keine hochwertigeren Nutzungen angemessen?
9. Ist das Bezirksamt Wandsbek über die Planungen informiert worden?
A. Wenn ja, wann und worüber?
B. Wenn nein, warum nicht?
1. Ist geplant, die bezirklichen politischen Gremien in die Planungen einzubeziehen?
2. Ist geplant, die bezirklichen Gremien zu informieren?

Ansprechpartner

Jan Balcke

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Wirtschaft

Referent/in

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.