Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele in Hamburg: Ehre und Chance für unsere Stadt

Mittwoch, 25.03.2015

"Die einstimmige Entscheidung der DOSB-Vollversammlung zugunsten Hamburgs ist eine große Ehre und zugleich eine riesige Chance für unsere Stadt. Unser großer Dank geht dabei ganz ausdrücklich an Sportsenator Michael Neumann und die vielen Aktiven, die in den letzten Wochen und Monaten mit unglaublich viel Herzblut für Hamburg gekämpft haben", so SPD-Fraktionschef Andreas Dressel in der heutigen Aktuellen Stunde der Bürgerschaft zum Thema Olympia. "Kompakte Spiele inmitten der Stadt, die in einzigartiger Weise Nachhaltigkeit, Transparenz und Umweltschutz miteinander verbinden – mit diesem faszinierenden Konzept haben wir auch im internationalen Wettbewerb beste Chancen, zum Austragungsort von Olympischen und Paralympischen Spielen zu werden. Bis es aber soweit ist, liegt vor uns allen natürlich noch eine Menge Arbeit. Für die Bürgerschaft wird es jetzt zunächst darum gehen, zügig, aber auch mit aller Sorgfalt die Modalitäten für die Entscheidung der Hamburgerinnen und Hamburger im Herbst auf den Weg zu bringen. Parallel dazu werden jetzt die Planungen Schritt für Schritt konkretisiert und auch die Fragen der Olympia-Kritiker sollen ordentlich beantwortet werden - das versteht sich von selbst. Kein Risiko soll kleingeredet, keine Kostenposition kleingerechnet werden. Das würde sich mit Blick auf die Entscheidung der Bürgerinnen und Bürger am Schluss ohnehin rächen."

Dressel weiter: "Die letzten Wochen und Monate haben eindrucksvoll gezeigt, mit wieviel Begeisterung, Engagement und Kreativität die Hamburgerinnen und Hamburger für ihre Stadt geworben haben. Diese schon jetzt hohe Zustimmung gilt es mit dem breiten Bündnis aus Sport, Wirtschaft, Politik, Kultur und Verbänden weiter zu festigen. Sich mit Leidenschaft für die Idee von Olympischen und Paralaympischen Spielen in Hamburg einzusetzen und gleichzeitig die Planungen klug und mit kühlem Kopf angehen, genau dieses Erfolgsrezept hat sich bis hierhin bewährt und darauf können wir weiter aufbauen."
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.