SemesterTicket für alle Studierenden: Ein guter Start für die Berufliche Hochschule Hamburg

Montag, 08.02.2021

Im Wintersemester 2021/22 startet die neu gegründete staatliche Berufliche Hochschule Hamburg (BHH) in den Lehrbetrieb. Rot-Grün setzt sich dafür ein, dass die Studierenden der neuen Hochschule vom ersten Tag an vom Hamburger SemesterTicket profitieren (siehe Anlage). Ein entsprechender Antrag wird am 10. Februar in der Bürgerschaft behandelt. Bei staatlichen Hochschulen wie der BHH ist vorgesehen, dass der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) den Zugang zum SemesterTicket beschließt. Da bei einer Neugründung zu Beginn des Lehrbetriebs noch kein gewählter AStA vorhanden ist, soll die BHH selber den Vertrag über die Ausgabe des SemesterTickets abschließen und diesen nach der erfolgten Wahl auf den AStA übergehen lassen können.

Dazu Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Das solidarisch finanzierte SemesterTicket ist ein unschlagbar günstiges Angebot für die Studierenden in Hamburg, mit dem sie in der ganzen Stadt im HVV mobil sein können. Das gehört für die allermeisten Studierenden in Hamburg wie selbstverständlich zum Studium dazu. Mit unserem Antrag haben wir eine gute Lösung gefunden, um für die Studierenden der neu gegründeten BHH den Zugang zum SemesterTicket vom ersten Tag an sicherzustellen und so das Erfolgsmodell SemesterTicket weiter auszubauen. Wir wollen, dass perspektivisch alle staatlichen und privaten Hamburger Hochschulen, die hierfür in Frage kommen, am SemesterTicket teilnehmen, um so ihren Beitrag zur Mobilitätswende leisten zu können.“

Dazu Gerrit Fuß, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Das Hamburger SemesterTicket ist ein Erfolgsmodell. Durch die Solidarfinanzierung ergibt sich ein günstiger Fahrpreis für alle Studierenden. Mit unserem Antrag wollen den Erstsemestern an der Beruflichen Hochschule Hamburg von Beginn an einen einfachen und bequemen Zugang zum HVV ermöglichen. Mit StadtRAD, neuen Radwegen, dem Hamburg-Takt und dem SemesterTicket wird so vom ersten Tag des Studiums die Mobilität im Sinne der Mobilitätswende möglich. Wer früh die vielen nachhaltigen Mobilitätsangebote Hamburgs kennen- und schätzen lernt, bleibt dem Umweltverbund auch später häufiger treu.“
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.