Sven Malke/www.mediaserver.hamburg.de

Hochschulpakt wird fortgesetzt und aufgestockt

Donnerstag, 30.10.2014

Kühn: "Gute Nachrichten für den Hochschulstandort Hamburg"

Die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern haben sich heute auf eine Fortsetzung und Aufstockung des Hochschulpaktes verständigt. Hamburg erhält demnach rund 405 Millionen Euro zusätzlich, um mehr Kapazitäten für Studienplätze zu schaffen. Hierzu Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher Wissenschaft und Forschung der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Das sind großartige Neuigkeiten für die Hamburger Hochschullandschaft. Unsere Stadt erfreut sich zurecht bei vielen jungen Menschen großer Beliebtheit als Studienstandort. Die jetzt avisierten zusätzlichen Mittel werden die Hamburger Hochschulen in die Lage versetzen, der Nachfrage nach Studienplätzen noch besser gerecht zu werden." Erfreulich seien auch die Vereinbarungen zur Fortführung der Exzellenzinitiative, so Kühn weiter: "Hamburg ist schon heute bei der Spitzenforschung – im nationalen wie auch internationalen Vergleich – vorn mit dabei. Umso wichtiger ist es deshalb, dass die Exzellenzinitiative und der Pakt für Forschung und Innovation weiterlaufen."

Ansprechpartner

Philipp-Sebastian Kühn

  • Fachsprecherin / Fachsprecher Wissenschaft und Forschung

Dokumente

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.