Duales Studium in Hamburg

Mittwoch, 20.02.2013, Drucksache 20/7008

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Gerhard Lein

Ein duales Studium verbindet das Studium mit einer beruflichen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Zusätzlich zum ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) erwerben die Studierenden dabei häufig noch einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Bei einer interessanten Veranstaltung des Arbeitskreises SchuleWirtschaft in der Bergedorfer High-Tech Traditionsfirma „Hauni AG“ wurden drei Möglichkeiten des dualen Studiums an den Hochschulen Nordakademie, der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) und der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) vorgestellt.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. An welchen staatlichen und an welchen privaten Hochschulen Hamburgs existiert die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren?

2. In welchen Studiengängen ist ein duales Studium in Hamburg möglich? Bitte auf die jeweiligen Hochschulen bezogen angeben.

3. Wie viele Studierende in den jeweiligen Studiengängen und Hochschulen im dualen Studiums gibt es derzeit in Hamburg? Bitte nach BA und MA getrennt angeben.

4. Wie viele Studienanfänger im Dualen Studium gibt es in welchen Studiengängen an welchen Hamburger Hochschulen?

5. Wie hoch ist die Zahl der Studienabbrecher in dualen Studiengängen? Bitte für jeden Studiengang, jede Hochschule angeben.

6. Wer trägt die Kosten für ein duales Studium und wie hoch sind diese? Bitte für einzelnen Studiengänge angeben.

7. Haben die Unternehmen, die ein duales Studium ermöglichen mit den jeweiligen Hochschulen vertragliche Bindungen, das duale Studium betreffend? Wenn ja, in welcher Form und mit welchen Hochschulen?

8. Verpflichten sich die Studierenden bei den Unternehmen, bei denen sie während des Studiums eine Ausbildung machen bzw. beschäftigt sind, nach dem Studium ein Arbeitsverhältnis einzugehen? Wenn ja, wie lange müssen sich Absolventen dualer Studiengänge an ein Unternehmen binden?

Ansprechpartner

Gerhard Lein

  • Seniorinnen und Senioren

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.