Gute Schulen für Hamburg: Rund 3 Milliarden Euro seit 2011 investiert

Montag, 29.04.2019

Der Senat hat heute die aktuellen Zahlen zum Hamburger Schulbau vorgestellt. Demzufolge sind seit 2011 fast 3 Milliarden Euro in den Schulbau und die Instandsetzung von Schulinfrastruktur investiert worden. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion Barbara Duden:

„Gute Schulen brauchen auch gute räumliche Bedingungen. Der Ganztagsausbau, kleine Klassen, Inklusion und nicht zuletzt die stetig wachsenden Schülerzahlen stellen die Schulwelt dabei vor ganz besondere Herausforderungen. Umso wichtiger ist die von uns seit 2011 angestoßene Schulbauoffensive, durch die bislang nahezu drei Milliarden Euro in neue Schulen, Sanierungen und Instandhaltungen geflossen sind. Allein 2018 wurden rund 395 Millionen Euro in den Schulbau investiert. Dies macht Hamburg auch im Bundesvergleich zum Vorreiter und unterstreicht die große Bedeutung des Bildungsbereichs im Rahmen unserer Regierungspolitik. Wir werden auch angesichts der nochmals stark zunehmenden Schülerzahlen nicht nachlassen und diesen Weg konsequent fortsetzen.“

Ansprechpartner

Themen

    © SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.