Aufstellung von Streusilos in Hamburg

Mittwoch, 10.11.2010, Drucksache 19/7817

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schaal

Nach dem Schnee- und Eis-Chaos übernimmt im kommenden Winter die Stadtreinigung Hamburg (SRH) zusätzliche Aufgaben.

In diesem Zusammenhang ist auch geplant, bis zu fünf Meter hohe Streusilos über die Stadt zu verteilen, um in den jeweiligen Bezirken und Stadtteilen eine standortnahe Beladung der Streufahrzeuge zu ermöglichen.

Die ersten 25 Streustoffsilos werden vom 8. bis 12. November aufgestellt. Einschließlich Transport, Aufstellung und Zubehör soll ein Streustoffsilo rund 9.000 Euro kosten. Die Silos haben eine Grundfläche von etwa 2,50 m mal 1,70 m und eine Höhe von etwa 4,70 m. Insgesamt sollen bis zu 50 Silos in Hamburg errichtet werden.

Ich frage den Senat:

1. An welchen Standorten wurden bzw. werden die Silos aufgestellt (bitte mit Angabe des Bezirks/ Stadtteils)?
a. Wie sind diese Standorte jeweils ausgewiesen?
b. Welche angrenzenden Nutzungen gibt es hier?

2. Wer war bzw. ist an der Prüfung beteiligt und seit wann laufen die Prüfungen?

3. Welche Kriterien waren bzw. sind bei der Auswahl der Silo-Standorte entscheidend und wer hat die Kriterien festgelegt?

4. Welche Mengen an Streugut können die Silos fassen?

5. Welche weiteren Standorte wurden bislang geprüft (bitte mit Angabe des Bezirks/ Stadtteils)?
a. Wie sind diese Standorte jeweils ausgewiesen?
b. Welche angrenzenden Nutzungen gibt es hier?
c. Wann ist mit einer Entscheidung über weitere Standorte zu rechnen?

6. Wie, durch wen und zu welchen Zeiten werden die Silos befüllt?

7. Wie, durch wen und zu welchen Zeiten werden die Silos entleert?

Ansprechpartner

Monika Schaal

  • Umwelt, Klima und Energie

Referent/in

Tricola Schmidt

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.