Maßnahmen des Klimaschutzprogramms: Aufforstungen als CO2-Senke

Mittwoch, 11.08.2010, Drucksache 19/6973

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schaal

In der Fortschreibung des Hamburger Klimaschutzkonzepts 2007-2012 – Drs. 19/4906 – wird zum Punkt „Aufforstung als CO2-Senke“ ausgeführt, dass auch im Jahr 2010 Neuwaldbildung umgesetzt werden soll, die aber noch nicht planerisch abschließend konkretisiert war.

Daher frage ich den Senat:

1. Welche Pläne zur Neuwaldbildung bzw. Aufforstungen im Rahmen des Klimaschutzprogramms gibt es?

2. Wie viele Bäume werden an den jeweiligen Standorten neu gepflanzt bzw. wie viel neue Waldfläche soll an den jeweiligen Standorten entstehen?

3. Wie ist die Auswahl der Standorte erfolgt, an denen die Neupflanzungen vorgenommen werden?

a. Welche Kriterien waren für die Standortauswahl ausschlaggebend?
b. Wer war an der Standortauswahl und –entscheidung beteiligt?

4. Welche Kosten sind mit den Maßnahmen verbunden?

Ansprechpartner

Monika Schaal

  • Umwelt, Klima und Energie

Referent/in

Tricola Schmidt

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.