Was wird aus dem Peutegrund?

Dienstag, 24.08.2010, Drucksache 19/7057

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schaal

Im Peutegrund stand eine Siedlung aus Behelfsheimen, die während der Sturmflut von 1962 zerstört worden ist. Seitdem liegt das Gebiet hinter einer Hochwasserschutzwand brach. Über die Jahre hat sich hier ein Biotop entwickelt, das zahlreichen Tieren und Pflanzen eine Heimat bietet.

Die Fläche befindet sich im Zuständigkeitsbereich der Hamburg Port Authority (HPA).

Ich frage den Senat:

1. Wie groß ist das Gebiet des Peutegrundes, wer ist Eigentümer und wie ist es ausgewiesen?

2. Welche Tier- und Pflanzenarten kommen in diesem Gebiet vor?

3. Ist der Fauna- und Flora-Bestand kartiert worden?

a. Wenn ja – von wem?
b. Wenn nein – warum nicht ?

4. Ist das Gebiet als schützenswertes Biotop zu werten?

a. Wenn ja - warum ?
b. Wenn nein - warum nicht?

5. Ist eine Unterschutzstellung des Gebietes aus Sicht des Senates bzw.der zuständigen Behörde angezeigt?

a. Wenn ja – welche Pläne gibt es dafür konkret?
b. Wen nein – warum nicht?

6. Welche Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt sind in den letzten fünf Jahren unternommen worden und von wem?

7. Welche Pläne verfolgt die HPA bzgl. des Gebietes?


Ansprechpartner

Monika Schaal

  • Umwelt, Klima und Energie

Referent/in

Tricola Schmidt

Dokumente

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.