Vattenfall ist neu strukturiert – welche Aufgaben sind in Hamburg verblieben?

Montag, 14.06.2010, Drucksache 19/6460

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Monika Schaal

Das Energieunternehmen Vattenfall wurde neu strukturiert. Das Übertragungsnetz wurde verkauft. Das Unternehmen expandiert in Europa. Schon vor einiger Zeit wurden Aufgaben in Berlin konzentriert.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. Wo hat die Vattenfall Europe AG ihren Hauptsitz?

2. Welche Unternehmensteile mit wie vielen Beschäftigten sind nach der Neustrukturierung noch in Hamburg verblieben und wo?

3. Welche Unternehmensaufgaben werden zentral von Berlin aus – auch für Hamburg - erledigt?

4. Nach einem Übersichtsdiagramm auf der Unternehmenshomepage untergliedert sich die Business Unit Distribution in Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH sowie DSO Berlin und Vattenfall Distribution Hamburg GmbH mit DSO Hamburg. Eine weitere Untergliederung der genannten Business Unit Distribution ist die Vattenfall Europe Netzservice GmbH.
a. Wo haben die Units jeweils ihren Sitz?
b. Sind die gleichen MitarbeiterInnen sowohl für Berlin als auch für Hamburg tätig oder arbeiten für Hamburg und Berlin jeweils unterschiedliche Belegschaften?
c. Sind die beiden Units im operativen oder administrativen Bereich tätig?
d. Sind die Berliner und Hamburger Unit jeweils selbständige Unternehmen oder Teil von Vattenfall?
e. Wenn letzteres zutrifft – warum werden die Units als GmbH geführt?

5. Welche Aufgaben hat jeweils die Netzservice GmbH für Berlin und Hamburg?
a. Handelt es sich um Aufgaben, die für einen ordnungsgemäßen Betrieb des Stromnetzes zwingend erforderlich sind?
b. Arbeitet die Netzservice GmbH für Berlin und Hamburg?
c. Sind die gleichen MitarbeiterInnen sowohl für Berlin als auch für Hamburg tätig oder arbeiten für Hamburg und Berlin jeweils unterschiedliche Belegschaften?
d. Ist die Netzservice GmbH eine externe, aus dem Unternehmen früher heraus gelöste Firma oder ist die Netzservice GmbH Teil des Unternehmens Vattenfall?
e. Wenn die Netzservice GmbH ein Teil von Vattenfall ist – warum wird die Netzservice als GmbH geführt?

6. Sind alle Arbeiten der Vattenfall Europe Distribution Hamburg GmbH und der Netzservice GmbH auf den Konzessionsvertrag mit der Freien und Hansestadt Hamburg bezogen?
a. Wenn ja – um welche Tätigkeiten handelt es sich?
b. Wenn nein, welche Arbeiten werden jeweils noch ausgeführt und in wessen Auftrag?

7. Bei Vattenfall Europe Wärme wird keine Unterteilung nach den Standorten Berlin und Hamburg vorgenommen, obwohl beide Städte über Fernwärme verfügen.
a. Wird das Fernwärmenetz von Berlin aus gesteuert, gewartet und verwaltet?
b. Wenn ja – warum?
c. Wenn nein – wo sind Steuerung, Wartung und Verwaltung für die Hamburger Fernwärme angesiedelt?
d. Welche Arbeiten für den Betrieb der Hamburger Fernwärme werden ggf. von Berlin aus erledigt?
e. Sind die Arbeiten, die ggf. von Berlin aus auch für Hamburg erledigt werden, für den ordnungsgemäßen Betrieb des Hamburger Fernwärmenetz zwingend erforderlich?
f. Gibt es eine operative Betriebseinheit, die in beiden Städten tätig ist?
g. Wenn ja – arbeiten die Beschäftigten in beiden Städten oder lassen sich die MitarbeiterInnen von ihren Aufgaben jeweils einer Stadt zuordnen?

8. Von wo aus werden Bau und Betrieb des Kohlekraftwerks Moorburg gesteuert und verwaltet?

9. Wo sind der Betrieb der Hamburger Lichtsignalanlagen, der öffentlichen Beleuchtung, der neuen Sparte Elektromobilität und der Betrieb der Müllverbrennungsanlagen im Unternehmen Vattenfall Europe angesiedelt und von wo aus werden diese Aufgaben gesteuert und durchgeführt? Wie viele Beschäftigte arbeiten jeweils in den abgefragten Bereichen?






© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.