Änderung der Verkehrsführung Georg-Wilhelm-Straße/Pollhornweg

Freitag, 22.01.2016, Drucksache 21/2948

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Michael Weinreich

Bereits vor der Internationalen Gartenschau 2013 und der Internationalen Bauausstellung Hamburg, wurde die Verkehrsführung an der Einmündung des Pollhornwegs in die Georg-Wilhelm-Straße im August 2012 im Rahmen der Kapazitätserhöhung Straßen Wilhelmsburg geändert. Es entstand eine abknickende Vorfahrtsstraße, die zusätzlich mit einer Ampel ausgestattet wurde. Ziel dieser Maßnahme war es, vor allem den Schwerlastverkehr des Industriegebiets Pollhornbogen flüssiger abbiegen zu lassen und so die Georg-Wilhelm-Straße schneller zu entlasten.
Im November dieses Jahres hat der Landesbetrieb für Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) eine erneute Änderung der Verkehrsführung durchgeführt. Dazu wurde die Kreuzung baulich mit Borden als abknickende Vorfahrtsstraße hergestellt und die provisorische Ampel durch eine fest eingebaute ersetzt.
Ziel dieser Maßnahme war es auch „Fahrt durch den nördlichen Abschnitt der Georg-Wilhelm-Straße für den Durchgangsverkehr und dabei insbesondere für Lkw weniger attraktiv“ zu machen und die Lärmbelästigung für die Anwohner zu reduzieren. Zusätzlich wurde auch die Fahrbahn erneuert und die Geh- und Radwege erneuert.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:
1. Wieviel wurde in die Veränderung der Verkehrsführung Georg-Wilhelm-Straße/Pollhornweg von 2012 bis 2015 investiert? Bitte nach Kalenderjahr aufgeschlüsselt beantworten.

2. Wurden bei diesen Maßnahmen die Interessen der Radfahrer berücksichtigt?
Wenn nein: Warum nicht?
Wenn ja: Welche Ziele der Radverkehrsstrategie sollen durch diese Maßnahmen umgesetzt werden?

3. Welche weiteren Maßnahmen sind im Bereich Georg-Wilhelm-Straße/Pollhornweg von Seiten des Senats geplant, um
a. den Schwerlastverkehr von der Georg-Wilhelm-Straße wegzuleiten? Ist insbesondere eine noch deutlichere Verkehrsbeschilderung an der Kreuzung Georg-Wilhelm-Straße /Pollhornweg geplant?
b. die Lärmbelästigung für die Anwohner in der Georg-Wilhelm-Straße zu reduzieren?
c. die Strecke auf der Georg-Wilhelm-Straße für den Radverkehr attraktiver zu gestalten?
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.