Einsatzzeit des Hamburger Bücherbusses in Hamm-Süd

Montag, 05.10.2009, Drucksache 19/4359

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Dirk Kienscherf

Der Bücherbus der Hamburger Bücherhallen ist ein wichtiges Leseangebot für die Schulkinder in den Hamburger Stadtteilen. Um viele Schülerinnen und Schüler mit dem Angebot anzusprechen, ist es wichtig, die Busse so einzusetzen, dass Kinder darauf zugreifen können. Deshalb sollten zum Beispiel Stundenpläne von Schulen und der Aufenthalt von Bücherbussen bestmöglich aufeinander abgestimmt sein.

Der Stadtteil Hamm-Süd wird zwei mal die Woche vom Bücherbus angefahren. Alle 14 Tage wird montags von 9.30 Uhr bis 12 Uhr die Ganztagsschule Osterbrook direkt angefahren. Diese Einsatzzeit erscheint sinnvoll.

Jeden Dienstag hält der Bücherbus in der unmittelbaren Nähe der Schule Osterbrook von 15 Uhr bis 15.30 Uhr an der Ecke Süderstraße/ Schadesweg. Zwar endet der Regelunterricht gegen 14.35 Uhr, bis 16 Uhr finden an der Schule aber Nachmittagsangebote beziehungsweise Wahlpflichtkurse statt. Dieser mit 30 Minuten nur sehr kurze und parallel zur Schulzeit stattfindende Aufenthalt stößt bei Schülerinnen und Schülern und Lehrern auf kritik. Dieses geschieht auch vor dem Hintergrund, dass der Bücherbus in dem unmittelbar angrenzenden Stadtteil Rothenburgsort erst rund eine Stunde – um 16:25 Uhr - später eingesetzt wird, die Fahrzeit zu diesem Standort aber nur rund 5 Minuten beträgt. Viele Eltern fordern daher eine Verlängerung der Einsatzzeit des Bücherbusses in Hamm-Süd bis nach 16 Uhr und somit einer Änderung des Fahrplans.




Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:
1. Welches sind aus Sicht des Senats bzw. der zuständigen Fachbehörde die Zielgruppen des Hamburger Bücherbusses?
2. Ist es aus Sicht des Senats bzw. der zuständigen Fachbehörde beabsichtigt, auch am Dienstag in Hamm-Süd die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Osterbrook mit dem Leseangebot des Bücherbusses anzusprechen, auch wenn der Bus nur in unmittelbarer Nähe hält?
3. Können alle Schülerinnen und Schüler der Schule Osterbrook das Angebot des Bücherbusses in vollem Umfang nutzen, wenn am Dienstag die nachmittägliche Schulgestaltung bis 16 Uhr geht und der Bus nur bis 15.30 Uhr hält?
4. Wie viele Schülerinnen und Schüler nutzen alle 14 Tage montags das Angebot des Bücherbusses?
5. Welchen Leserkreis umfasst das 14-tägige Bücherangebot in Hamm-Süd außer den Schülerinnen und Schülern der Schule Osterbrook?
6. Auffällig im Fahrplan des Bücherbusses ist die besonders lange Fahrzeit / Pause des Bücherbusses zwischen den Einsatzorten Hamm-Süd und Rotheburgsort. Was passiert mit und in dem Bücherbus in der 55 minütigen Zeitraum zwischen den Standorten Süderstraße Ecke Schadesweg und Zollvereinsstraße?
7. Erscheint es nicht auch aus Sicht des Senats bzw. der zuständigen Fachbehörde sinnvoller, diese lange Fahrzeit / Pause zu reduzieren und stattdessen den Bücherbus am Dienstag länger in Hamm-Süd zu öffnen um so mehr Schülerinnen und Schüler der Schule Osterbrook zu erreichen?







.


© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.