Denkmalschutz (1)

Donnerstag, 07.03.2013, Drucksache 20/7160

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Mathias Petersen

Auf den Grundstücken Mittelweg 169 und Badestraße 2, 20148 Hamburg sind umfassende Abbruch- und Neubauaktivitäten auf der Grundlage entsprechender Genehmigungen des Bezirksamtes Hamburg-Eimsbüttel in Vorbereitung. Bei den Bestandsbauten auf diesen Grundstücken handelt es sich um milieuprägende Gebäude.
Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. Waren die genannten Gebäude jemals unter Denkmalschutz im Sinne des § 6 HmbDSchG gestellt worden?
1.1 Falls ja, wann und warum wurde die Unterschutzstellung wieder aufgehoben? Wer hat ggf. die letztendliche Entscheidung, auf welcher Grundlage, getroffen?

1.2 Falls nein, warum nicht?

2. Falls die Gebäude Mittelweg 169/Badestraße 2 nicht unter Denkmalschutz im Sinne des § 6 HmbDSchG gestanden haben, waren sie „Erkannte Denkmäler“ gemäß § 7a HmbDSchG?
2.1 Falls 2. ja, in welchem Zeitraum?
2.2 Falls 2. ja, sieht der Senat die Gebäude heute auch noch als „Erkannte Denkmäler“ gemäß § 7a HmbDSchG an? Falls nein, seit wann und warum nicht und wer hat ggf. die letztendliche Entscheidung, auf welcher Grundlage, getroffen?

3. Ist der derzeitige Eigentümer der genannten Grundstücke, Herr Lars Hinrichs, seit dem er Besitzer der Gebäude ist als Spender/Mäzen in Hamburg in Erscheinung getreten?
3.1 Falls ja, wann und zu Gunsten welchen Projektes?


© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.