Verleihung der Hamburger Ehrenbürgerwürde: „Kirsten Boie gibt Kindern Orientierung und schafft ein Klima der Offenheit und des Verständnisses“

Mittwoch, 18.12.2019

Anlässlich der Verleihung der Hamburger Ehrenbürgerwürde an die Schriftstellerin und Kinderbuchautorin Dr. Kirsten Boie erklärt Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion:

„Hamburg ist eine weltoffene Stadt des sozialen Engagements, eine Stadt, die jungen Menschen durch gute Bildung und Angebote eine gute Perspektive bietet und zugleich über Ländergrenzen hinweg Positives bewirken möchte. Genau dies verkörpert die in Hamburg geborene Kirsten Boie. Sie gehört zu den herausragenden deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchautorinnen und scheut in ihren Büchern nicht vor aktuellen gesellschaftspolitischen Themen zurück. Kirsten Boie gibt Kindern Orientierung, schafft zugleich ein Klima der Offenheit und des Verständnisses für die Belange anderer Menschen in besonderen Lebenslagen. Damit steht sie für ein weltoffenes soziales Hamburg ein und positioniert sich gegen Ausgrenzung, Hass und Intoleranz. Darüber hinaus findet ihr herausragendes Engagement rund um die Leseförderung für Kinder große Anerkennung. Als Mitinitiatorin der Hamburger Erklärung ‚Jedes Kind muss lesen lernen‘ fördert sie aktiv das Lese- und Sprachvermögen von Kindern. Ihre Verdienste, ihr soziales Engagement reicht weit über Hamburg und Deutschland hinaus. Mit der Möwenweg-Stiftung setzt sie sich im afrikanischen Swasiland für ein besseres Leben der Kinder vor Ort ein. All dies zeigt: Dr. Kirsten Boie ist eine wirklich würdige Ehrenbürgerin.“

Ansprechpartner

Themen

    © SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.