Spatenstich für neue U-Bahn-Haltestelle Oldenfelde im Februar

Mittwoch, 17.01.2018

Die Grünfläche am Knill ist bereits abgesperrt und die Baustelle wird jetzt eingerichtet: Nach den ersten bauvorbereitenden Maßnahmen werden die Bauarbeiten an der Station der Linie U1 für das südliche Berne im Februar Fahrt aufnehmen. Der erste Spatenstich ist für die 7. Kalenderwoche geplant.

Für rund 4.500 Anwohnerinnen und Anwohner in Oldenfelde und im südlichen Berne wird eine neue Haltestelle gebaut, welche die Fahrzeit zum Hauptbahnhof um 15 bis 20 Minuten verkürzen wird. Ein echter Gewinn für die Stadtteile links und rechts der U-Bahn. Zum ersten Mal fand bei diesem Netzausbau der U-Bahn eine umfassende, mehrstufige Bürgerbeteiligung statt, die bedeutenden Einfluss auf die spätere Ausgestaltung der neuen Haltestelle hat. Dies betrifft neben der genauen Lage auch die Gestaltung des Bahndamms und der Durchgang unter dem Bahndamm. Künftig werden die Wohngebiete auf beiden Seiten des Bahnhofes besser und ohne Umwege miteinander verbunden sein.

Und auch der weitere Netzausbau geht voran: Kurz vor Weihnachten fiel für die neueste Hamburger U-Bahn eine wegweisende Entscheidung. Der Lenkungskreis für die neue U5 (Ost) hat die lang diskutierte Frage der „Barmbeker Beule“, einer weiteren Haltestelle im Bereich Hartzloh, entschieden. Nach Bürgerprotesten gegen die Haltestelle und einer fundierten Kosten-Nutzen-Analyse im Rahmen der Vorentwurfsplanung wurde sich für eine Haltestelle im Bereich Nordheimstraße/Fuhlsbütteler Straße entschieden. Damit wird es insgesamt fünf Haltestellen für den ersten Streckenabschnitt der U5 geben, die vom Bramfelder Dorfplatz über Steilshoop (Gründgensstraße), Nordheimstraße, nach Barmbek-Nord zur Sengelmannstraße und weiter in die City Nord und zum Stadtpark führt. Insgesamt fast sechs Kilometer neue U-Bahn-Trasse wird gebaut werden und rund 100.000 Hamburgerinnen und Hamburger an die U-Bahn angebunden. Darüber hinaus erhalten die rund 30.000 Beschäftigten in der City Nord eine weitere bequeme Erschließung mit einem leistungsfähigen Schienensystem.
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.